15 Unternehmungen mit Kindern – viel Spaß mit wenig Aufwand

Sich regelmäßig tolle Unternehmungen mit den Kindern einfallen zu lassen ist nicht leicht. Dabei ist es toll, eine unternehmenslustige Familie zu sein – das war auch immer unser Ziel. Und darum soll es in diesem Artikel gehen. Du bekommst coole Ideen, die Du vielleicht so noch nicht ausprobiert hast.

Das Papa-Zeit nichts Großes sein muss, dass habe ich hier im Blog schon geschrieben und gesagt.

Denn meist sind es wir Väter, die meinen wir müssten unseren Kindern etwas besonderes bieten. Unseren Kindern ist das reichlich egal. Sie unterscheiden nicht ob es viel, wenig oder gar kein Geld kostet, was wir mit Ihnen unternehmen.
Für sie zählt einzig und allein die gemeinsame Zeit.

Das sind doch gute Neuigkeiten für uns und für unsere Geldbörsen, denn Vater sein und eine Familie ernähren ist schon teuer genug. Dass wir eine tolle Zeit mit unseren Kindern verbringen können und dafür nicht viel Aufwand betreiben müssen, kommt uns doch gelegen, oder?su

Linktipp: Qualitätszeit mit Kindern vs. normale Familienzeit (das Ende des Mythos)

Der Haken ist, wir müssen ein wenig kreativ sein. Eine Idee ist, zu überlegen was unsere Eltern mit uns früher so unternommen haben.
Falls dabei nichts brauchbares herauskommt oder Du einfach schnell ein paar gute Einfälle brauchst, habe ich Dir mal 15 Dinge zusammengestellt, die Du mit Deinem Kind – ohne viel Aufwand – machen kannst und die Spaß machen.

15 Unternehmungen mit Kindern mit geringem Aufwand aber hohem Spaßfaktor

  1. Spazieren gehen und die Umwelt ansehen – ein kleiner Lauf durch die Natur, dabei Bäume ansehen, Tiere beobachten (und wenn es nur Schnecken sind…) und einfach mal über dies und das plaudern. Ein herrliches Erlebnis für Vater und Kinder. Extratipp: Handy zu Hause lassen!
  2. Picknicken – Essen mal woanders als am Esstisch – toll für die Kinder. Dabei musst Du gar nicht weit weg gehen. Wir picknicken im Sommer gerne mal draußen im Garten.
  3. Fussball kicken – Ein bisschen Sport schadet Dir bestimmt auch nicht und gerade Jungen lieben es mit Papa etwas zu kicken. Das Alternativprogramm für Mädchen sind Frisbees oder – wenn Du es Dir zutraust – der Hula Hoop.
  4. Fahrradtour machen – Für ein bisschen Bewegung sorgt auch die klassische Fahrradtour. Ein fester Bestandteil fast jedes unserer Wochenenden (nicht zuletzt aufgrund unseres Hundes). Der Vorteil, Du kannst etwas mehr Strecke machen als bei einem Spaziergang. Lässt sich übrigens auch gut mit einem Picknick kombinieren.
  5. Film ansehen – Wenn wir mal einen richtigen Faulenzer-Sonntag machen, schauen wir uns gerne einen Film an. Die Kinder dürfen wählen (wobei wählen etwas übertrieben ist, denn meistens wird es ein Wilde Kerle 1–5 Film). Wir machen Popcorn, und breiten das Matratzen-Lager vor dem Fernseher aus. Wenn Du keine Lust auf die Fahrt zur Videothek hast, empfehle ich Dir Watchever um Filme und Serien online zu streamen.
  6. Plätzchen oder einen Kuchen backen – nicht nur zur Weihnachtzeit lässt sich Spaß mit Teig haben. Gemeinsam einen Kuchen zu backen und das Ergebnis später gemeinsam zu essen macht viel Spaß und lehrt den Kindern Respekt vor Lebensmitteln.
  7. Gesellschaftsspiele spielen – der Klassiker der, so scheint es mir, viel zu häufig in Vergessenheit gerät. Wir halten die Tradition unserer Eltern hoch, verschenken jedes Jahr zu Weihnachten das Spiel des Jahres und spielen die verschiedenen Spiele gerne und regelmäßig mit den Kindern.
  8. Eine Höhle im Kinderzimmer/Wohnzimmer bauen – Höhlen aus Decken und Kissen zu bauen ist immer toll. Je mehr Du das in eigentlichen Tabu-Zonen erlaubst, wie z. B. im Wohnzimmer, desto reizvoller.
  9. Gemeinsam ein Buch lesen – lesen ist für Kinder super wichtig und zudem ist es eine hervorragende Gelegenheit eine tolle Zeit mit Deinen Kindern zu verbringen. Macht es Euch gemütlich und taucht gemeinsam in eine andere Welt ab. Nicht nur das gemeinsame Erleben von Geschichten verbindet, sondern auch darüber anschließend zu sprechen. Wenn Du noch Inspiration brauchst, welche Bücher lesenswert sind, findest Du hier über 500 Ideen.
  10. Geschichten erzählen – Anstatt Geschichten zu lesen wäre es doch auch mal eine gute Idee sich Geschichten selbst auszudenken. Macht eine Märchenstunde der besonderen Art, in der sich jeder eine Geschichte überlegt und diese dann den anderen erzählt. Du wirst erstaunt sein, was da so zu Tage gefördert wird.
  11. Papierflieger basteln – wenn Du der Held Deiner Kinder sein willst, verwandelst Du ein einfaches Stück Papier in ein Flugobjekt (falls Du nicht weißt wie das geht, schau Dir dieses YouTube Video an).
  12. Im Garten zelten – Schlafen in der Wildnis ist ein richtiges Erlebnis für Kinder. All die Geräusche um sie herum, auf dem Boden schlafen, nächtliche Wanderungen. Um all das zu erleben reicht es häufig, einfach ein Zelt in den Garten zu stellen.
  13. Verstecken spielen – die wahrscheinlich älteste Beschäftigung von Kindern ist auch heute noch ein Knaller. Verstecken, zählen, finden. Ich glaube es gibt nichts einfacheres um Kinder froh zu machen.
  14. Sterne beobachten – der Nachthimmel hat eine unglaubliche Magie. Die Unendlichkeit des Raums, der die Erde umgibt, die hellen Sterne und mit etwas Glück sogar eine Sternschnuppe. Leg Dich mit Deinen Kindern in den Garten und beobachtet den Nachthimmel über Euch. Erkläre Ihnen die Sternbilder oder lass die Kinder eigene Sternbilder finden. Übrigens eine prima Kombination mit dem Gartencamping.
  15. Gemeinsam Musik hören und tanzen – Egal ob die neusten Charts, Helene Fischer oder die Kinderdisco. Geht richtig aus Euch heraus, dreht die Musik auf und tanzt verrückt durchs Wohnzimmer. Ein Riesen-Spaß, Du musst nur ein bisschen über Deine Hemmschwelle hüpfen (aber hey, Du bist doch zu Hause…).

88 weitere Ideen

Linktipp: 6 Dinge, die Du heute tun kannst um ein guter Vater zu sein

Du siehst, es gibt zig Unternehmungen mit Kindern, die weder viel Aufwand machen noch viel Geld kosten.


Wie baue ich eine starke Beziehung zu meinem Kind auf?

Lerne die 3 Grundpfeiler einer starken Vater-Kind Beziehung kennen, so dass Du eine dauerhaft starke Beziehung zu Deinem Kind aufbaust.


Und ich bin mir sicher, wenn Du die Kinder später fragst ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Ihnen eine dieser 15 Dinge mehr Freude bereitet hat als ein teuerer Ausflug.

Fallen Dir noch weitere Unternehmungen mit Kindern ein die wenig oder gar nichts kosten?
Ergänze diesen Artikel durch Deinen Kommentar.

Letzte Aktualisierung am 29.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    9 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare
    Gast
    R.Martin
    5 Jahre zuvor

    …moisen! Meine Wohnung ist zu einem Kunstatelier geworden:) ich klebe für meine 2 jährige Tochter große weiße Blätter an die Wand und dann kann sie sich mega so richtig mit ihrer Tusche austoben. Pinsel, Kartoffelstempel, Hand und Fuß Abdrücke oder auch einfach Papa anmalen;)

    Gast
    Raffael
    5 Jahre zuvor
    Antworte  Andreas

    Cooler link Andreas!Danke. Weiter so mit deinem Blog!

    Gast
    Daniela Burckhardt
    6 Jahre zuvor

    – Ein Mini-Floß basteln (falls kein Bach oder so in der Nähe ist, tut es zur Not auch ein Planschbecken, Wäschekorb, die Badewanne, etc.).
    Gebraucht werden nur ein paar kleine Äste, Paketschnur, ggf. ein Stück alter Stoff und ein Stein.
    Die Tochter meines Mannes liebt das und ähnliches (lässt sich auch gut mit einem Naturspaziergang vorher kombinieren).
    – Auch beliebt: Sprechspiele, z.B. „Ich sehe was, das du nicht siehst“,“Ich kenn ein Tier, das wohnt in…“, etc.
    – Im Sommer: Wasserbomben. Sind nicht teuer, und bei fehlendem Garten geht das auch auf dem nächsten Feld, Spielplatz, …
    Falls noch mehr Ideen gebraucht werden… ich hab fünf Geschwister und meine Eltern hatten auch einen kleinen Geldbeutel, trotzdem war immer was los. 🙂

    Gast
    7 Jahre zuvor

    Muschelsammeln, nicht am Meer 🙂
    Wir gehen gerne schon mal an den Rhein. Suchen dort Muscheln und schauen uns an wie unterschiedlich Flussmuscheln sein können.

    Gast
    Ronald
    7 Jahre zuvor

    Spontan muss ich an das Buch hier denken:
    88 Dinge, die Sie mit Ihrem Kind gemacht haben sollten, bevor es auszieht
    http://www.amazon.de/dp/349962673X

    … da sind auch nette Ideen dabei.

    9
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x