Du bist Papa wenn… 15 untrügliche Zeichen

Haben wir als Väter eigentlich bestimmte Erkennungsmerkmale?

Klar, auch wenn es anders aussieht, als so manches Klischee uns glauben machen will.

Ja, wir Väter haben unseren eigenen Stil. Der sieht aber nicht so aus, dass wir ständig vollgekleckert und schlampig herumlaufen – oder doch? 

Als Antwort auf den Artikel von Frau Mutter gibt es heute die 15 Dinge an denen Du merkst, dass Du ein Vater bist.

Du bist Papa, wenn…

  1. Du auf einmal von Dir in der dritten Person redest
  2. Du von einem Haus auf dem Land schwärmst
  3. Du Nachmittags ins Kino gehst
  4. Du Dich zu Hause nach der Arbeit und auf der Arbeit nach zu Hause sehnst
  5. Du plötzlich anfängst, auch Erwachsene Menschen zu „bemuttern“
  6. Du am Wochenende statt im Club auf dem Spielplatz bist
  7. der nächste Schritt auf der Karriereleiter nicht mehr Top-Priorität hat
  8. Du beim Angebot einer spontanen Dienstreise nach New York zögerst
  9. Du gerne einen Kombi fahren möchtest
  10. Du mit Würde Sabberflecken trägst (also doch…)
  11. Du aus 250 Metern Entfernung Dein Kind am Geschrei erkennst
  12. Du Rapunzel/der Grüffelo/Conni kommt in den Kindergarten/(…) auswendig aufsagen kannst
  13. Du aufstehst obwohl der Wecker noch gar nicht geklingelt hat – auch am Wochenende
  14. Du um 20 Uhr, total müde, ins Bett gehst obwohl doch so ein spannendes Fussballspiel kommt…
  15. Du einen Maxi-Cosi blind in ein Auto einbauen kannst

Diese Liste entstand mit Hilfe der Papa-Online Community auf Facebook, Twitter und Google+. Danke für die tatkräftige Unterstützung.

Fallen Dir noch weitere Dinge ein?

Poste einen Kommentar mit weiteren Merkmalen eines Papa. 

 


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    15 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare

    […] die dich daran erinnern, dass dein Leben anders ist als früher. Blogger Andreas Lorenz hatte dazu die Liste „Du bist Papa wen… 15 untrügliche Zeichen“ erstellt, die Vice formulierte die Lektionen, die man als frischgebackener Vater lernt, noch drastischer […]

    Gast
    Patrick
    6 Jahre zuvor

    1) … Freunde deine Augenringe auffallen.
    2) … das Lachen oder die strahlenden Kinderaugen eine schlaflose Nacht vergessen machen.
    3) … man eine riesengroße Hausapotheke besitzt, um für alles gerüstet zu sein
    4) … man mit der Partnerin beim Essen über Häufigkeit und Beschaffenheit des Stuhlganges der Sprösslinge quatscht.
    5) … man sich mit Kumpels mehr über Kinder als über Fussball, Mädels usw. quatscht
    6) … man es vorzieht lieber einen „ruhigen“ Abend zu machen und zu Hause zu bleiben anstatt spontan mit den Kumpels loszuziehen.
    7) … man einen hohen Bedarf an Arnica-Globulis hat.
    8) … man sich ausgiebig über Kindersitze, Kinderwagen, Banyphones etc. informiert hat.

    Gast
    Martin
    7 Jahre zuvor

    Du wirst als Papa wahrgenommen wenn…

    …du über Spongebob besser Bescheid weisst als über deinen liebsten Fussballverein
    …du im Europapark anstelle der Achterbahnen die Märchenbahn bevorzugst
    …du ein Fluchglas hast….

    […] Die untrügliche Liste gibt es bei Papa-Online […]

    Gast
    Susanne
    7 Jahre zuvor

    wenn (und ich spreche da für meinen Mann)

    …du plötzlich keine Filme mehr schauen kannst, in denen Kindern etwas zustößt.
    …du Begriffe wie „HA-Milch“, „Maxi-Cosi“ und „Osanit“ benutzt, als hättest du nie etwas anderes getan.
    …du im Schlaf eine Windel wechseln kannst.
    …du ernsthaft mit der Funktionsweise einer Milchpumpe vertraut bist.
    …du mit deiner Frau die Konsistenz des Windelinhaltes, die Pupsfrequenz oder die besten Techniken zum Bäuerchen machen ganz selbstverständlich diskutierst.
    …dir Familienkuscheln am Wochenende auf einmal wichtiger ist als der erste Kaffee.
    ….du paranoid wirst und ständig Gefahren auf deinen Nachwuchs lauern siehst. (ob die Katze sich auch nicht auf die Kleine legt? Ist die Decke auch nicht zu warm/kalt/dick/dünn/kratzig?Was wenn ich mit der Kleinen auf dem Arm stolpere?…)

    🙂

    Gast
    Daniel
    7 Jahre zuvor

    … Du am Sonntag stolz und freiwillig! zur Schwiegermutter fährst
    … das Hintergrundbild deines Desktop natürlich ein Foto deines Kindes ist
    … Du im Handschuhfach des Autos Windeln gelagert hast
    … Du schon um 17.30Uhr in das Stammrestaurant essen gehst

    Gast
    7 Jahre zuvor

    Hammer Sachen dabei und die treffen fast alle zu 😉

    Du merkst das du Papa bist, wenn…
    .. du Dinge machst, die du zuvor nie gemacht hättest
    .. du auch in der Öffentlichkeit mal die pinke Mütze deiner Tochter anziehst
    .. du im Laden nach einem Luftballon fragst, weil der von deinem Kind gerade kaputt gegangen ist
    .. das du wichtige Arbeit liegen lässt, wenn die Tagesmutter anruft und sagt dein Kind ist krank
    .. das du von vom Stadtkern an den Stadtrand ziehst
    .. du Babybrei isst und und Milch trinkst
    und und und

    Gast
    7 Jahre zuvor
    Antworte  Andreas

    Nicht dafür, ich mag deine Blog.

    Gast
    Marcel
    7 Jahre zuvor

    Du bist Papa wenn…

    a) du Spongebobs Freunde Sandy, Patrick und Mr. Crabs besser kennst als die Freunde von Mr. Pink in Reservoir Dogs
    b) du dämlich klingendes Gebrabbel von dir gibst, obwohl du weder betrunken noch sonst irgendwie partymässig unterwegs bist.
    c) du ohne groß nachzudenken, diesen Satz vervollständigen kannst: „Bummela Bummel-Laterne, draußen leuchten die….“
    d) du nicht mehr aus Verärgerung über die doofe Trulla mit dem Kotzkind an der Kasse („will’n Snickers!!!“) glotzt, sondern aus Mitleid
    e) Dein Freundeskreis nur noch aus Taufpaten oder KiTa-Leuten besteht
    f) Platz im Kofferraum nicht mehr wegen der Bassrolle interessant ist, sondern ob der Kinderwagen rein passt
    g) deine Mutter dich Papa nennt
    h) dein Papa dich Papa nennt
    i) deine Frau dich Papa nennt
    j) dein Kind dich „alter“ nennt
    k) die Frau an der Wursttheke schon erwartungsvoll die Scheibe Wurst für deinen Zwerg in dein Gesicht drückt
    l) Du genau die bescheuerten „Justin-Jackline“-Aufkleber an der Heckscheibe hast, über die du früher gelacht hast
    m) du zum rauchen das Haus/die Wohnung verlässt
    o) du im Tiefschlaf exakt temperierte Milchpulle anrühren kannst UND am nächsten Tag nicht mal weißt, dass du das gemacht hast
    p) dein Chilli-Con-Carne nach Hackfleisch, Bohnen und Paprika schmeckt. Früher schmeckte es einfach nur nach „Scharf“
    q) dein soziales Leben sich auf „Elternabende“ beschränkt. Oder auf Krabbelgruppen.
    r) Du Webmemes nur noch über Focus-Online mitbekommst
    s) Du weißt, dass 10-15 kg auf Windelpackungen NICHT das maximale Fassungsvermögen der Windel bedeutet
    t) du Umkleidekabinen nach Wickeltischen durchsuchst
    u) du jedesmal Panik bekommst, wenn auf dem Handy die Nummer der Kita aufleuchtet
    v) du beim ersten Kind bei 37.5°C Fieber mit 120km/h zur Notaufnahme fährst, beim 2. Kind mit normaler Geschwindigkeit bei 39°C zum Arzt, wenn er denn aufhat und beim 3. Kind bei 40°c einfach selbst kalte Wadenwickel legst
    w) echt jede Anschaffung nicht mehr nur praktisch sein muss, sondern auch kindersicher. Und ne kindersichere Armbrust für’s Mittelalterfestival zu finden ist echt höllisch schwer
    x) du auf einmal Versicherungsverträge unterschrieben hast
    y) dein Ipad sabberspuren aufweist, obwohl Youp+rn gar nicht in der Browserhistory zu finden ist
    z) du papa-online liest/kennst

    Gast
    Tommy
    7 Jahre zuvor

    Du dich mit deinen Freunden über die Babys/Kinder, statt wie früher über Fußball unterhältst.

    Gast
    Sebastian
    7 Jahre zuvor

    Ich würde noch ergänzen:

    – Du den Namen anderer Erwachsener vergisst und sie nur noch „Mama von XY“ oder „Papa von XY“ nennst.
    – Du dich freust, wenn die Windel voll ist.
    – Du anderen Vätern Sonntags morgen um 7:30 Uhr auf dem Spielplatz müde zulächelst.

    15
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x