Wie Du Deine Kinder dabei unterstützen kannst, selbstständiger zu werden

Die Entfaltung von Selbständigkeit ist ein wichtiger Schritt in der kindlichen Entwicklung. Viele Eltern begegnen dem Drang ihrer Kinder nach mehr Selbständigkeit jedoch oft mit gemischten Gefühlen. Es bedeutet schließlich gleichzeitig, dass Du loslassen müsstest.

Trotzdem ist es wichtig Deine Kinder dabei zu unterstützen, Dinge selbst zu tun. Nur so lernen die Kleinen schon früh grundlegende Fähigkeiten für das spätere Leben.

Eigene Erfahrungen zu sammeln gehört zum Großwerden

Es ist ganz natürlich und normal, dass Du Deine Kinder beschützen und vor negativen Erfahrungen bewahren willst. Dadurch fällt es meistens schwer, den Kindern ausreichend Freiraum zu geben, damit sie ihre eigenen Entscheidungen treffen können. Oft sind es anfangs nur kleine Dinge, die die Kinder selbst bestimmen wollen. Im Kindergartenalter beginnen sie, eigene Wünsche zu entwickeln, wenn es beispielsweise um das Essen oder um die Kleidung geht.

eigene erfahrungen helfen das Kinder selbständig werden

Das ist dann die erste Chance. Du kannst hier wunderbar üben, Dich ein wenig zurückzuhalten und die Entscheidung auch mal Deinen Kindern überlassen. Gerade in diesen Bereichen ist das übrigens meist völlig ungefährlich. Wenn der Sohnematz oder das Töchterchen eine spezielle Hose oder ein bestimmtes Kleidchen anziehen möchte, kann man sich als Papa doch eigentlich sehr darüber freuen. Natürlich sollte es nicht die erst am Wochenende verdreckte Hose sein, doch das wird der Kleine mit Sicherheit verstehen. Die eigenständig gefällte Entscheidung jedenfalls unterstützt unsere Liebsten bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit.

Als Mama & Papa erste Grundlagen für die Selbständigkeit legen

Nur wenn das Urvertrauen beim Kind vorhanden ist, kann das Loslassen auch gelingen. Den Grundstein legt Ihr also schon im Säuglingsalter, wenn das Baby lernt, dass Mama & Papa verlässliche Bezugspersonen sind und das Kind nicht alleine gelassen wird. Viel körperliche Nähe und die Befriedigung der Grundbedürfnisse Eures Kindes sind die Voraussetzungen, um dieses Vertrauen entwickeln zu können.

Auf dieses Fundament könnt Ihr gut aufbauen, wenn die Kinder dann beginnen, Dinge selbst tun zu wollen. Natürlich müsst auch Ihr dem Kind zutrauen, dass es die richtigen Entscheidungen treffen kann.

Wie die Förderung der Selbständigkeit des Kindes gelingen kann

Natürlich solltet Ihr Euer Kind vor unüberlegten und im Nachhinein gefährlichen Entscheidungen schützen. Ein gewisses Vertrauen kann der Beziehung aber nur förderlich sein: das Stichwort Helikopter-Eltern sei hier als überspitzter Gegenentwurf genannt. Das Kind wird es Euch danken.

Manchmal ist es aber gar nicht mal die Angst vor Entscheidungen, sondern schlichter Zeitmangel, der Euch vor selbst getroffenen Entscheidungen des Kindes bewahrt. Wenn der Fünfjährige sich erst morgens kurz vor dem Kindergarten für ein Outfit entscheidet und der Rest der Familie schon Spalier steht, wird es schwierig, den kleinen Racker noch rechtzeitig umzuziehen oder die Klamotte zu suchen. Probiert doch einfach einige Dinge schon am Vorabend zu besprechen, damit Vormittags keine Hektik ausbricht.


Wie bekomme ich das mit der Erziehung richtig hin?

Lerne wie Du Dir einen Erziehungskompass baust, der Dich sicher durch alle Phasen Deines Vaterlebens manövrierst. 


Was Ihr konkret tun könnt

Damit Dein Kind eigene Entscheidungen treffen kann, muss es Gelegenheit hierzu bekommen. Klar muss Lieschen oder Hänschen altersgemäß beaufsichtigt werden. Eine kleine Auszeit um die Umwelt eigenständig zu entdecken, solltet Ihr den kleinen ab und an auch einmal gönnen.

eigene erfolge machen kinder selbständig

Wenn Eure Tochter manches schon allein kann, solltet ihr sie das am besten auch allein tun lassen – auch wenn es ein bisschen länger dauert. Hier gilt wieder die Devise: ein bisschen mehr Zeit nehmen. Das stärkt das Selbstbewusstsein Eurer Tochter, vor allem dann, wenn Ihr sie für bestimmte Erfolge lobt. Klappt mal etwas nicht so, wie geplant ist vielleicht eine kleine Aufmunterung vonnöten, zu sehr in Watte packen sollten wir die Kids jedoch auch nicht. Auch ein Misserfolg gehört schließlich zum Leben dazu.

Die Förderung von Selbständigkeit bereitet optimal auf das Leben vor

Nur, wer bereits im Kindesalter auch einmal mit negativen Erfahrungen konfrontiert wird, kann diesen als Erwachsener mit genügend Selbstvertrauen begegnen. Als Eltern könnt ihr diese Erfahrungen begleiten und auffangen. So lernen Eure Kinder den Umgang mit negativen Erlebnissen und Misserfolg und werden später nicht davon aus der Bahn geworfen. Ihr solltet Euch also immer bewusst machen, dass die Förderung der Selbständigkeit die Kinder später zu selbstbewussten Erwachsenen werden lässt.

Über den Autor:

verena mai hat einen artikel über selbständige kinder geschriebenVerena Mai ist für sz-immo in der Redaktion tätig. Recherchen und Kooperationen zu den Themengebieten Wohnen & Einrichten, Umzüge sowie Familie & Freunde gehören zu den bevorzugten Themengebieten.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Feedback
    Alle Kommentare
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x