Erste Zeit mit Baby richtig nutzen

Tips für den Kindersitz im Auto – so findest Du den perfekten Autositz

Bevor Du einen Kindersitz im Auto hast, stellst Du Dir viele Fragen. Ab wann brauche ich welchen Sitz? Was ist bequem und sicher? Wir haben uns bei beiden Kindern lange umgeschaut, weil wir nach der Babyschale nicht jedes Jahr einen neuen Kindersitz kaufen wollten. In diesem Artikel erfährst Du alles, was wir über Autositze gelernt haben. Wann Dein Kind welchen Sitz braucht, wo sich Geld sparen lässt und warum es keine gute Idee ist ohne Sitz für die Kinder unterwegs zu sein.

Ein guter Freund, der gerade zum ersten Mal Vater wird, hat mich an etwas erinnert, dass ich schon fast vergessen hatte. Bei den vielen Anschaffungen für das Kind denkst Du nicht weiter darüber nach ob Du es kaufst.

Die meisten Anschaffungen sind alternativlos und das macht das Geld ausgeben für Kinder viel leichter.

Wahre Worte.

Auf der Liste dieser alternativlosen Dinge befindet sich der Autositz für Dein Kind – im Fachjargon, Rückhaltevorrichtung genannt. Schon ab dem ersten Tag brauchst Du einen Kindersitz im Auto. Spätestens zu dem Zeitpunkt, an dem Du Dein Kind mit dem Auto aus dem Krankenhaus abholst.

Welche Autositze für Kinder gibt es und wann braucht mein Kind welche Art von Kindersitz?

Autositze sind in verschiedene Klassen unterteilt. Los geht es mit der Klasse 0, die Babyschale für die erste Autofahrt vom Krankenhaus nach Hause. Im Alter von ca. zwölf Jahren ist der letzte Kindersitz eine Sitzerhöhung der Klasse III.

In der Regel sind die Klassen den Gewichten des Kindes zugeordnet. Ein normal gebautes Kind wächst aus einem Sitz heraus, bevor es das maximal zulässige Gewicht für einen Sitz erreicht. Nur wenige Kinder fahren einen Sitz bis zur Gewichtsobergrenze.

Sitzklassen und Gewichte in der Übersicht:

  • Klasse 0 – Gewicht bis 10 kg / Sitz wird entgegen oder quer zur Fahrtrichtung gefahren
  • Klasse 0+ – Gewicht bis 13 kg / Sitz wird entgegen der Fahrtrichtung gefahren
  • Klasse 0+ bis I – Gewicht bis 18 kg / Sitz muss bis zu einem Gewicht von 9 kg entgegen der Fahrrichtung gefahren werden und kann danach in Fahrtrichtung gedreht werden
  • Klasse I – ab 9 kg bis 18 kg / darf in Fahrrichtung oder entgegen der Fahrtrichtung gefahren werden
  • Klasse II – ab 15 kg bis 25 kg / ab dieser Klasse wird in der Regel in Fahrtrichtung gesessen
  • Klasse II-III – ab 15 kg bis 36 kg
  • Klasse III – ab 22 kg bis 36 kg / Klasse III Sitze sind Sitzerhöhungen

Übrigens, jede dieser Sitzlösungen darfst Du auf allen Beifahrersitzen im Auto befestigen. Auch auf dem Vordersitz.


Was stelle ich nur mit einem Baby an?

Lerne Wie Du Dein Kind in Deinen Alltag einbaust so dass Ihr viele tolle Momente gemeinsam erlebt.


Welchen Kindersitz kaufe ich?

Richtiger ausgedrückt lautet die Frage: wie viele Autositze kaufe ich?

Wie Du anhand der verschiedenen Klassen siehst, wirst Du nicht mit einem Kindersitz auskommen. Wahrscheinlich wirst Du zwei oder mehr Sitzgelegenheiten kaufen, die Babyschale und mindestens noch einen weiteren Kindersitz.

Vor Dir liegt eine große Auswahl verschiedener Autositze und musst Dich für Deine Kombination der Möglichkeiten entscheiden.

Du kannst z. B. eine Babyschale der Klasse 0 kaufen und auf einen Sitz der Kasse I umsteigen. Passt der nicht mehr, kommt ein Sitz der Klasse II bevor die Sitzerhöhung der Klasse III ansteht. Das ist die individuellste und teuerste Lösung. Bedenkst Du, dass ein Kindersitz der Klasse I und II 200 € kostet, investierst Du für Sitze schnell 550 – 600 €.

Autositze der Gruppe 0

Bestseller Nr. 1
AeroMoov - Baby Sitzauflage Air Layer - Einlage Für Autositz oder Kinderwagen - Gruppe 0 - Antischwitz Sommerbezug - Bio-Baumwolle - Anthrazit
  • AIR LAYER: Der AeroMoov Air Layer wurde speziell für den Zweck entwickelt, dass Ihr Kind im Autokindersitz oder Buggy nicht schwitzt oder überhitzt. Ausflüge und Reisen bei hohen Temperaturen werden in Zukunft angenehm und sorgenfrei verlaufen. Schön...
  • EINZIGARTIGE 3D-TECHNOLOGIE: Die einzigartige 3D-Technolgie des Air Layer leitet überschüssige Wärme ab und führt frische Luft zu. Die 3D-Luftschicht kann nicht eingedrückt werden und sorgt dadurch für eine konstante Luftzirkulation. Kein nasser...
  • SCHICHT AUS BIO-BAUMWOLLE: Ihr Kind sitzt auf einer weichen Schicht aus Bio-Baumwolle, die überschüssigen Schweiß absorbiert. Der Air Layer fühlt sich für Ihr Kind besonders bequem an. Außerdem bleiben Autokindersitz oder Buggy länger schön,...
  • WASCHEN BEI 40°C: Den Air Layer waschen Sie ganz einfach in der Waschmaschine bei 40 °C. Der Air Layer trocknet schnell und kann daher schnell wieder verwendet werden. Schön frisch und hygienisch!
  • OEKO-TEX 100 KLASSE 1: Der Air Layer ist nach Oeko-Tex 100 Klasse 1 zertifiziert. Das bedeutet, dass der Air Layer komplett frei von Stoffen ist, die für Ihr Kind schädlich sein könnten. Das ist Sicherheitsdenken!
Bestseller Nr. 2
AirLayer AeroMoov Stuhlmatte Gruppe 0 Seashell Stone - 3D-Matte aus weichem Futter mit atmungsaktiver Wabenstruktur, die Ihr Baby in seiner Gruppe 0 kühl und trocken hält
  • Die 3D-Wabenstruktur schafft eine Luftmatratze zwischen Baby und Sitz, die das Baby bequem und kühl hält, um zu warm zu halten und zu schwitzen.
  • Konstante Luftzirkulation im Rückenbereich, Bein- und Kopfbereich, Verringerung des Überhitzungsrisikos, so dass Ihr Baby keinen nassen Rücken mehr hat und die Haare durch Schweiß verklebt werden.
  • Die weiche Außenschicht besteht aus saugfähiger Bio-Baumwolle und die 3D-Wabenstruktur besteht zu 100 % aus Polyester. Die AirLayer Matte ist maschinenwaschbar bei 40°C
  • Die Air Layer Isomatte erleichtert die Belüftung des Rückens des Babys für weniger schwitzen. Ein glückliches Baby für glückliche Eltern.
  • Es gibt 3D-AirLayer-Modelle, die mit jedem Autositz der Gruppe 0, 1, 2/3 oder Kinderwagen kompatibel sind
27%Bestseller Nr. 3
Graco Extend Reboarder Kindersitz Gruppe 0+/1, Autositz rückwärtsgerichtet ab Geburt bis ca. 4 Jahre (0-18 kg), ab ca. 1 Jahr (9-18 kg) auch in Fahrtrichtung, Seitenaufprallschutz, Black/Grey
  • FLEXIBEL IN 2 RICHTUNGEN: Der Sitz ist ab Geburt bis circa 4 Jahre (0-18 kg) als Reboarder, d.h. rückwärtsgerichteter Autokindersitz verwendbar. Vorwärtsgerichtet ab circa 1 Jahr (9-18 kg)
  • SITZ- UND LIEGEPOSITION: Das Kind kann aufrecht sitzen oder auch bequem liegen dank des verstellbaren Neigungswinkels. 1x für rückwärtsgerichtetes Fahren, 3x für vorwärtsgerichtetes Fahren
  • SICHER UNTERWEGS: Der integrierte Seitenaufprallschutz, die gepolsterte Kopfstütze und das anpassbare 5-Punkt-Gurtsystem mit Gurtpolstern sorgen für eine jederzeit sichere Fahrt
  • MIT NEUGEBORENENEINLAGE: Bereits ab 0 Monate verwendbar mit der komfortablen Neugeboreneneinlage in ergonomischer Liegeposition. Kann später herausgenommen werden
  • INFACHE INSTALLATION: Der Kinderautositz lässt sich ohne Isofix mit dem Fahrzeuggurt befestigen und passt so in die meisten Autos. Die farbig gekennzeichnete Gurtführung macht den Einbau ganz einfach

Autositze der Gruppe 1

Bestseller Nr. 1
AeroMoov - Baby Sitzauflage Air Layer - Einlage Für Autositz oder Kinderwagen - Gruppe 1 - Antischwitz Sommerbezug - Bio-Baumwolle - Anthrazit
  • AIR LAYER: Der AeroMoov Air Layer wurde speziell für den Zweck entwickelt, dass Ihr Kind im Autokindersitz oder Buggy nicht schwitzt oder überhitzt. Ausflüge und Reisen bei hohen Temperaturen werden in Zukunft angenehm und sorgenfrei verlaufen. Schön...
  • EINZIGARTIGE 3D-TECHNOLOGIE: Die einzigartige 3D-Technolgie des Air Layer leitet überschüssige Wärme ab und führt frische Luft zu. Die 3D-Luftschicht kann nicht eingedrückt werden und sorgt dadurch für eine konstante Luftzirkulation. Kein nasser...
  • SCHICHT AUS BIO-BAUMWOLLE: Ihr Kind sitzt auf einer weichen Schicht aus Bio-Baumwolle, die überschüssigen Schweiß absorbiert. Der Air Layer fühlt sich für Ihr Kind besonders bequem an. Außerdem bleiben Autokindersitz oder Buggy länger schön,...
  • WASCHEN BEI 40°C: Den Air Layer waschen Sie ganz einfach in der Waschmaschine bei 40 °C. Der Air Layer trocknet schnell und kann daher schnell wieder verwendet werden. Schön frisch und hygienisch!
  • OEKO-TEX 100 KLASSE 1: Der Air Layer ist nach Oeko-Tex 100 Klasse 1 zertifiziert. Das bedeutet, dass der Air Layer komplett frei von Stoffen ist, die für Ihr Kind schädlich sein könnten. Das ist Sicherheitsdenken!
3%Bestseller Nr. 2
Maxi-Cosi Titan, Mitwachsender Kindersitz mit ISOFIX und Ruheposition, Gruppe 1/2/3 Autositz (9-36 kg), Nutzbar ab ca. 9 Monate bis ca. 12 Jahre, Basic Black (schwarz)
3.109 Bewertungen
Maxi-Cosi Titan, Mitwachsender Kindersitz mit ISOFIX und Ruheposition, Gruppe 1/2/3 Autositz (9-36 kg), Nutzbar ab ca. 9 Monate bis ca. 12 Jahre, Basic Black (schwarz)
  • WÄCHST MIT: Nur ein Kinderautositz für gleich mehrere Jahre bzw. Altersgruppen, von ca. 9 Monaten bis 12 Jahren (etwa 9 - 36 kg)
  • 11FACH VERSTELLBAR: Die einfach einstellbare Kopfstütze wächst in 11 Stufen mit, um dem Baby ultimativen Komfort und bestmögliche Sicherheit zu bieten
  • HOHE STABILITÄT: Solide ISOFIX- und Top Tether-Verbindung mit dem Fahrzeug sorgen für hohe Stabilität selbst dann, wenn Ihr Kind nicht im Auto Kindersitz sitzt
  • MEHRERE RUHEPOSITIONEN: Der Maxi-Cosi Kindersitz besitzt 5 bequeme Sitz- und Ruhepositionen, vom aufrechten Sitzen bis hin zum entspannten Nahezu Liegen
  • GETESTET: Der Maxi-Cosi Titan hat ausgezeichnete Testergebnisse von verschiedenen unabhängigen Institutionen
27%Bestseller Nr. 3
Graco Extend Reboarder Kindersitz Gruppe 0+/1, Autositz rückwärtsgerichtet ab Geburt bis ca. 4 Jahre (0-18 kg), ab ca. 1 Jahr (9-18 kg) auch in Fahrtrichtung, Seitenaufprallschutz, Black/Grey
  • FLEXIBEL IN 2 RICHTUNGEN: Der Sitz ist ab Geburt bis circa 4 Jahre (0-18 kg) als Reboarder, d.h. rückwärtsgerichteter Autokindersitz verwendbar. Vorwärtsgerichtet ab circa 1 Jahr (9-18 kg)
  • SITZ- UND LIEGEPOSITION: Das Kind kann aufrecht sitzen oder auch bequem liegen dank des verstellbaren Neigungswinkels. 1x für rückwärtsgerichtetes Fahren, 3x für vorwärtsgerichtetes Fahren
  • SICHER UNTERWEGS: Der integrierte Seitenaufprallschutz, die gepolsterte Kopfstütze und das anpassbare 5-Punkt-Gurtsystem mit Gurtpolstern sorgen für eine jederzeit sichere Fahrt
  • MIT NEUGEBORENENEINLAGE: Bereits ab 0 Monate verwendbar mit der komfortablen Neugeboreneneinlage in ergonomischer Liegeposition. Kann später herausgenommen werden
  • INFACHE INSTALLATION: Der Kinderautositz lässt sich ohne Isofix mit dem Fahrzeuggurt befestigen und passt so in die meisten Autos. Die farbig gekennzeichnete Gurtführung macht den Einbau ganz einfach

Autositze der Gruppe 2

Bestseller Nr. 1
KIDUKU® Kindersitz 9-36 kg (1-12 Jahre) - Autositz ECE R44/04, Gruppe 1/2/3 Autokindersitz Kinderautositz, Schwarz/Grau
  • HÖCHSTE QUALITÄTSANSPRÜCHE: Unser Kindersitz ist zugelassen nach ECE R44/04 und erfüllt alle europäischen Sicherheitsstandards. Für Kinder im Alter von ca. 1 bis ca. 12 Jahren (9-36 kg - Gruppe 1/2/3).
  • 5-PUNKT-SICHERHEITSGURT: Ausgestattet mit einem 5-Punkt-Gurt, kann der Autositz individuell auf die Körpergröße Ihres Kindes eingestellt werden.
  • MITWACHSEND & VERSTELLBAR : Der KIDUKU Auto-Kindersitz versteht sich als mitwachsender Kindersitz. Die Sitzschale und die Rückenlehne sind abnehmbar. Die Kopfstütze ist bis zu 6 cm höhenverstellbar.
  • LEICHTE MONTAGE: Dank einer perfekten Konstruktion, kann der Kindersitz leicht ins Auto eingebaut werden - anschnallen und losfahren. Maße: Höhe 64-70 cm, Breite 46 cm, Sitzbreite max. 33 cm. Sitzinnenhöhe max. 65 cm, Sitztiefe ca. 36 cm.
  • SEITENSCHUTZ, UNIVERSELL & WASCHBAR: Unser Autositz ist geeignet für alle Fahrzeugmodelle mit 3-Punkt-Gurt. Die Stoffbezüge sind abnehm- und auf 30°C waschbar. Zusätzliche Seitenschutzteile garantieren Kopf- und Schulterschutz.
22%Bestseller Nr. 2
Kinderkraft Kinderautositz COMFORT UP, Autokindersitz, Autositz, Kindersitz, Gruppe 1/2/3 9-36kg, 5-Punkt-Sicherheitsgurt, Einstellbare Kopfstütze, ECE R44/04, Schwarz
  • ✅VIELSEITIG: Ein Kindersitz für Kinder mit einem Gewicht von 9-36 kg (ECE: I/II/III), für Kinder mit einer maximalen Größe von 150 cm. Er wird in Fahrtrichtung angebracht. Er entspricht dem europäischen Sicherheitsstandard ECE R44/04, und seine...
  • ✅SICHER: Eine einfache Montage mit dem Autogurt; der Kindersitz hat einen internen, auf 2 Höhen angebrachten 5-Punkt-Sciherheitsgurt mit weichen Polstern und einem Schrittpolster. Der Gurtverschluss ist sicher und wurde von der renommierten,...
  • ✅ERGONOMISCH: Der Kindersitz hat einen zusätzlichen Seitenschutz, der die Aufprallenergie absorbiert – er schützt den Kopf und die Schultern. Die Kopfstütze hat eine 7-stufige Regulation. Der Neigungswinkel des Kinderwitzes kann verstellt und an...
  • ✅PRAKTISCH: Er hat eine weiche und bequeme Einlage für die Jüngsten (ab 9 kg), so dass Sie den Sitz noch einfacher an Ihr Kind anpassen können. Er hat zudem einen abnehmbaren Bezug, der leicht gewaschen werden kann
  • ✅BEQUEM: Der Kindersitz passt sogar in ein kleines Auto. Er hat einen weichen, tiefen Sitz in der Größe: Höhe: 66-74 cm, Breite: 42 cm, Tiefe: 37 cm. Daher wird auch eine lange Reise für Ihr Kind komfortabel sein
  • ✅Für dieses Produkt ist eine optionale erweiterte 10-Jahres-Garantie verfügbar. Bitte beachten Sie die unten angehängte PDF-Datei mit den Garantiebedingungen. Sie können auch Garantieinformationen auf der Website des Herstellers finden.
Bestseller Nr. 3
YOLEO Kindersitz 9-36kg isofix Kinderautositz Faltbar Autositz Kinder Einstellbar 5-Punkt-Gurt Gruppe 1/2/3 ab 9 Monate (Schwarz)
  • ✅Höchste Qualitätsanforderung: Der YOLEO-Autositz ist nach ECE R44/04 zertifiziert und entspricht dem europäischen Sicherheitsstandard. Der Artikel ist geeigner für Kinder ab ca. 1 bis ca. 12 Jahre, bis 150cm (9-36kg-Gruppe 1/2/3)
  • ✅Sicheres Design: Im Vergleich zu herkömmlichen 3-Punkt-Gurt ist unser Autokindersitz mit einem 5-Punkt-Sicherheitsgurt ausgestattet, der gerade auf den Schultern und dem Becken des Kindes verläuft, so dass die Rückhaltefunktion garantiert wird....
  • ✅ ERGONOMISCH: Der Kindersitz verfügt über einen zusätzlichen Seitenschutz, der die Aufprallenergie absorbiert - er schützt Kopf und Schultern. Die Kopfstütze kann von 55cm bis 70cm verstellt werden. Mit diesem Design kann YOLEO Kinderautositz Ihr...
  • ✅Praktisch: Dieser Autositz ist faltbar, was Platz spart und einfach zu transportieren. Außerdem lässt sich die Armlehne bei Bedarf absenken oder verstauen. Die Stoffbezüge sind abnehmbar und bei 30°C waschbar
  • ✅ KOMFORTABEL: Der Kindersitz passt sogar in ein kleines oder mittleres Auto. Größe: 55-70cm (H), 35cm (L), 40cm (B) Auch bei einer langen Reise fühlt sich Ihr Kind auf dem Sitz bequem an
  • ✯Versand aus Deutschland: Bei Fragen hilft Ihnen unser Kundenservice und bieten innerhalb von 24 Stunden eine Lösung an

Autositze der Gruppe 3

Bestseller Nr. 1
Fillikid Sitzerhöhung mit Isofix I Kindersitzerhöhung ECE-Gruppe 3 22-36 kg I Sitzkissen Kinder 7 bis 12 Jahre I Bezug abnehmbar & Waschbar I Autositz Kindersitz, Design:hellgrau
  • UNIVERSELL PASSEND: Dieser Autositz kann in Fahrzeugen mit 3-Punkt-Gurten und ISOFIX-Befestigungen verwendet werden. Mit dieser Sitzerhöhung bieten Sie Ihrem Kind den derzeit größten Sicherheitsstandard.
  • PRAKTISCH: Dank der ISOFIX-Befestigung lässt sich die Sitzerhöhung einfach und schnell im Auto installieren und ist daher optimal geeignet wenn Fahrzeuge regelmäßig gewechselt werden. Zudem kann bei dem Kindersitz das atmungsaktive Polster einfach...
  • HÖCHSTER KOMFORT - Die Autositzerhöhung ermöglicht kinderfreundliches und ermüdungsfreies Sitzen durch ergonomisch geformte Sitzfläche - Das Autositzkissen ist perfekt für längere Fahrten
  • SICHERHEIT: Die Kindersitzerhöhung ist mit einer universellen Isofix Halterung ausgestattet und ECE-R44/04 zertifiziert, welches der neuesten EU-Norm für Kindersitze entspricht. Die Isofix Halterung bietet den höchst möglichen Schutz Ihres Kindes bei...
  • QUALITÄT - Effektivität, Sicherheit und Qualität treffen bei diesem Boostersitz auf Formschönheit, ausgewählte Farbgebung und Stil.
32%Bestseller Nr. 2
Maxi-Cosi Titan i-Size, Mitwachsender i-Size Kindersitz mit ISOFIX und Ruheposition, Gruppe 1/2/3 Autositz (9-36 kg), nutzbar ab ca. 9 Monate bis ca. 12 Jahre, Basic Black (Schwarz)
  • Mitwachsender, drehbarer und verstellbarer i-Size-Kindersitz von 15 Monaten bis zu 12 Jahren
  • Gemäß höchsten i-Size Sicherheitsstandards entwickelt
  • G-CELL-Seitenaufprallschutz; Sicherheitstechnologie, mit deren Hilfe zur Vermeidung von Verletzungen die einem Aufprall wirkende Kräfte vom Körper Ihres Kindes weggelenkt werden
  • 5-Punkt-Sicherheitsgurt für eine sichere Installation, beim Wechsel zum Sicherheitsgurt des Autos kann der Gurt einfach verstaut werden
  • 7 Liegepositionen für Kinder bis zu 4 Jahren, für lange Nickerchen auf sicheren Fahrten
  • Maxi-Cosi Titan i-Size lässt sich einfach über ISOFIX & Top-Tether-Installation befestigen
Bestseller Nr. 3
KIDUKU® Kindersitz 9-36 kg (1-12 Jahre) - Autositz ECE R44/04, Gruppe 1/2/3 Autokindersitz Kinderautositz, Grau/Pink
  • HÖCHSTE QUALITÄTSANSPRÜCHE: Unser Kindersitz ist zugelassen nach ECE R44/04 und erfüllt alle europäischen Sicherheitsstandards. Für Kinder im Alter von ca. 1 bis ca. 12 Jahren (9-36 kg - Gruppe 1/2/3).
  • 5-PUNKT-SICHERHEITSGURT: Ausgestattet mit einem 5-Punkt-Gurt, kann der Autositz individuell auf die Körpergröße Ihres Kindes eingestellt werden.
  • MITWACHSEND & VERSTELLBAR : Der KIDUKU Auto-Kindersitz versteht sich als mitwachsender Kindersitz. Die Sitzschale und die Rückenlehne sind abnehmbar. Die Kopfstütze ist bis zu 6 cm höhenverstellbar.
  • LEICHTE MONTAGE: Dank einer perfekten Konstruktion, kann der Kindersitz leicht ins Auto eingebaut werden - anschnallen und losfahren. Maße: Höhe 64-70 cm, Breite 46 cm, Sitzbreite max. 33 cm. Sitzinnenhöhe max. 65 cm, Sitztiefe ca. 36 cm.
  • SEITENSCHUTZ, UNIVERSELL & WASCHBAR: Unser Autositz ist geeignet für alle Fahrzeugmodelle mit 3-Punkt-Gurt. Die Stoffbezüge sind abnehm- und auf 30°C waschbar. Zusätzliche Seitenschutzteile garantieren Kopf- und Schulterschutz.

Wir wollten dieses Geld nicht ausgeben und haben uns für eine, wie wir finden, smartere Kombination entschieden.

Angefangen haben wir mit einer Klasse 0+ Babyschale und sind auf einen Klasse I-III Kombisitz von Kiddy umgestiegen. Der Vorteil dieses Kindersitzes ist, dass er mit dem Kind mitwachsen kann. Mitwachsende Sitze  kosten in der Regel 25-30 % mehr als ein Klasse I oder Klasse II-Sitz. Die Mehrkosten rechnen sich weil der Kauf eines weiteren Autositzes wegfällt.

Expertentipps für den Kindersitz im Auto

Gerade wenn Du Dich für einen Mehrklassensitz entscheidest, musst Du bedenken, dass der Sitz bis zu 10 Jahre Euer Begleiter sein wird. Daher ist es ratsam beim Kauf auf pflegeleichte Materialien und Farben zu achten. Einige Hersteller bieten auswechselbare Bezüge an.

Ein weiterer Expertentipp für den Kauf eines Kindersitzes ist, den Sitz vor dem Kauf im Auto zu installieren. Nimm das Auto, in dem der Sitz vornehmlich gefahren wird, mit zum Fachmarkt und lass Dir von einem Verkäufer zeigen wir er fachgerecht eingebaut und das Kind darin angeschnallt wird.

Das gilt besonders bei ISOFIX Sitzen, damit Du weißt wie es geht und sicherstellen kannst, dass der Sitz gut ins Auto passt.

Bei Sitzen der Klassen I, II & III ist es ratsam das Kind Probe sitzen zu lassen. So erkennst Du ob der Sitz passt und ob die Gurtführung geeignet ist. Danke an Henrik, der diese Ergänzung als Kommentar vorgeschlagen hat.

Kann ich einen gebrauchten Autositz kaufen?

Ein Kindersitz ist für die Sicherheit Deines Kindes im Auto sehr wichtig. Deshalb gehört er für mich auf die Liste der Dinge, die Du neu kaufen solltest.

Wenn Du einen gebrauchten Sitz kaufen möchtest, untersuche den Sitz genauestens auf eventuelle Beschädigungen.

Ein Kindersitz muss heute die Normen ECE-R 44-03 oder besser noch ECE-R 44-04 erfüllen.

Kaufst Du einen gebrauchten Sitz, achte auf das Prüfsiegel am Sitz oder auf den entsprechenden Vermerk in der Gebrauchsanweisung.

Sitze, die den Normen ECE-R 44-01 oder ECE-R 44-02 entsprechen, sind nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen!

Was passiert wenn mein Kind ohne Kindersitz im Auto mitfährt?

Apropos, Polizei. Solltest Du es unterlassen Dein Kind in einer geeigneten Rückhaltevorrichtung umherzufahren drohen, neben den Unfallrisiken für Dein Kind, rechtliche Konsequenzen.

Fahren ohne Kindersitz und Sicherheitsgurt wird als grob fahrlässiges Verhalten mit 1 Punkt in Flensburg und einem Bußgeld von 60 € geahndet. Solltest Du mit einem Sitz umher fahren, der nicht mehr der aktuellen Norm entspricht, bekommst Du ein Verwarnungsgeld von 30 € aufgebrummt. Im Schadensfall riskierst Du in beiden Fällen Deinen Versicherungsanspruch.

Achtung übrigens, wenn Du einen ausgedienten Autositz verkaufen möchtest. Wenn Du einen Kindersitz nach Österreich verkaufst, der nicht mehr den aktuellen Sicherheitstandards genügt, droht Dir eine Strafe von bis zu 5.000 € – auch bei Privatverkäufen.

Und jetzt?

Du siehst, was so einfach klingt wie – los, kaufen wir einen neuen Autositz. Erfordert einiges an Überlegungen. 

Hast Du das Thema für Euch schon angegangen? Für welche Kombination habt Ihr Euch entschieden? 

Freue mich, wenn Du einen Kommentar da lässt. 

Letzte Aktualisierung am 21.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    24 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare
    Gast
    Richard
    2 Jahre zuvor

    Ich suche ein Auto für die Familie, wobei es groß genug sein muss, sodass zwei Kindersitze reinpassen. Danke für die Liste der Klassen von Kindersitzen! Ich recherchiere noch, welches Fahrzeug dazu gut geeignet ist.

    Gast
    3 Jahre zuvor

    Hi Andreas,
    sehr spannendes Thema, das bei uns jetzt akut wird. Das Angebot ist weitreichend. Dank Deines Artikels habe ich durchaus ein paar neue Erkenntnisse gewonnen.
    Vielen Dank & Gruß vom https://www.vatersohn.blog/

    Gast
    5 Jahre zuvor

    Ganz toll finde ich auch die Sicherheitsaspekte der heutigen Sitze. Manche haben sogar seitlichen Aufprallschutz, wo die Energie gleichmäßig verteilt wird, sodass schlimmen Verletzungen vorgebeugt wird.

    Super toller Artikel 🙂 schön übersichtlich.

    Liebe Grüße,
    Rainer

    Gast
    Lena Meier
    6 Jahre zuvor

    Ich war immer sehr skeptisch bei einem Kindersitz Gruppe 1 2 3. Einen Sitz für so einen langen Zeitraum zu haben, hört sich irgendwie nicht so sicher an. Aber das ist es wohl doch.
    LG Lena

    Gast
    7 Jahre zuvor

    Deine smartere Kombination, die Baybschale 0+ und dann auf den Kombisitz umzusteigen gefällt mir. Das spart echt bares Geld und man muss nichts an Sicherheit einbüßen.

    Sehr schöner Artikel!

    Gast
    Julia
    8 Jahre zuvor

    Sehr guter Artikel! Ich würde aber begrüßen, wenn die Reboarder wenigstens erwähnt werden. Ich persönlich finde, dass es keine Alternative dazu gibt 😉

    Gast
    Wolfhard v.d.Hagen
    8 Jahre zuvor

    Es sollte nach meiner Auffassung herausgehoben erwähnt werden, dass eine Befestigung auf dem Beifahrersitz aus Sicherheitsgründen nur in Betracht kommt, wenn der Airbag auf der Beifahrerseite ausgeschaltet ist. Bei einigen Fahrzeugen muss man dafür in die Werkstatt.

    Gast
    Robert
    9 Jahre zuvor

    Wenn ihr noch Kleinkinder habt und nach
    Babyschalen sucht, die nicht nur Sicherheit für das Kind, sondern
    auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten, dann kann ich euch
    die Kiddy-Fuxx-Serie empfehlen! Unser Kleiner fühlt sich in seiner
    Kiddy-Babyschale Nest 007 phantom richtig wohl. Und mit rund 50€
    war es ein richtiges Schnäppchen. Unter http://www.kiddy-fuxx.de
    findet ihr den Onlineshop und viele weitere Kindersitze. Wie gesagt,
    die Babyschale kann ich nur wärmstens empfehlen, bei den anderen
    Produkten müsst ihr euch selbst eure Meinung dazu bilden. Über
    Erfahrungsberichte würde ich mich dann sehr freuen, denn unser Sohn
    wird ja auch älter. 😉

    Gast
    Irmy
    9 Jahre zuvor

    Wir haben nach der Babyschale einen rückwärtsgerichteten Kindersitz (sog. Reborder) gekauft. Der kann bis ca. 4 Jahre verwendet werden. Das ist zwar nicht die billigste Lösung, aber die sicherste. In Skandinavien ist es m.W. sogar Vorschrift, dass Kinder unter 4 Jahren rückwärts fahren müssen, weil so Verletzungen der Halswirbelsäule aufgrund des verhältnismäßig großen Kopfes besser vermieden werden können. Recherchiert mal, bevor ihr einen „normalen“ Kindersitz kauft. wir und die Maus sind sehr zufrieden damit.

    Gast
    i.Lilly
    9 Jahre zuvor

    Ich stehe glaube ich irgendwie auf dem Schlauch. Die Gruppe 0+ geht bis 13 kg und die Gruppe I-III erst ab 15 kg los, oder? Und in der Zwischenzeit?
    Wir haben den Maxi Cosi Pebble zur Geburt geschenkt bekommen und jetzt wird der kleine Held gewichtstechnisch schon an die Grenzen kommen…wie es scheint noch bevor er sich wirlich selbstständig hinsetzen kann. Hast du da einen Tipp für uns? LG und vielen Dank für den wirklich tollen Artikel!

    Gast
    PapaOnline
    9 Jahre zuvor
    Antworte  i.Lilly

    Die Klasse 0+ geht bis 13kg – dazu gehört auch Dein Maxi Cosi :). Die Klasse I geht schon bei 9kg los so das Du nahtlos anschließen kannst.

    Wie in dem Artikel beschrieben, haben wir uns für einen I-III Kindersitz entschieden. Nach der Babyschale kam direkt der Kiddy-Kindersitz mit Fangkörper. Diesen können wir jetzt, da die Kinder schon größer und schwerer sind, weglassen und sie in dem Sitz ganz normal anschnallen.

    Ich würde diese Lösung immer wieder wählen.

    Gast
    i.Lilly
    9 Jahre zuvor
    Antworte  PapaOnline

    Hach, ich hab ganz vergessen nochmal hier reinzuschauen. Sorry! Vielen Dank für deine Antwort! Wir müssen bald mal in den Laden und uns die Dinger anschauen. Eure Lösung klingt sehr gut. LG

    Gast
    Henrik
    9 Jahre zuvor

    Noch eine wichtige Anmerkung, gerade jetzt zur kalten Jahreszeit. Man sollte den Nachwuchs immer ohne die dicke auftragende Jacke anschnallen, da sonst die Wirkung der Sicherheit(sgurte) negativ beeinflusst wird!

    Gast
    Michél
    9 Jahre zuvor

    Danke Andreas für diesen Bericht!

    Auch wenn es etwas die Luxusvariante ist, wir haben uns den Axiss von Maxi Cosi geleistet und können ihn nur wärmstens weiterempfehlen.
    Da ein Citroen C3 wenig Platz für die hintere Sitzbank bietet war es immer eine Qual unser Kind in den Römer King Plus zu bekommen, da man sie ja erst vor den Kindersitz bringen muss um sie dann nach hinten hinzusetzen.
    Eigentlich wollten wir uns einen Kiddy Guardianfix pro zulegen, aber als wir unsere Tochter darin Probesitzen lassen haben war sie kaum begeistert. So schön es ist, einen Kindersitz ~10Jahre nutzen zu können, unsere Tochter kam mit der großen Begrenzung vor ihrem Bauch kaum zurecht. Dank des Axiss können wir jetzt den Sitz zur Tür drehen, unser Kind bequem hineinsetzen und den Sitz dann einfach in Fahrtrichtung drehen. Und einen weiteren Vorteil hat der Axiss (gegenüber dem Römer King Plus), die Befestigung im Auto erfolgt über eine kleine Ratsche. Somit kann man den Kindersitz auch ohne Isofix Bombenfest im Auto positionieren.

    Gast
    KidsAway
    9 Jahre zuvor

    Auch ich schließe mich gerne an und empfehle diesen guten Artikel gerne weiter 🙂
    Worauf weltenbummelnde Familien (und solche, die ihren Autokindersitz einfach nur mit nach Mallorca in den nächsten Urlaub nehmen wollen) unbedingt achten sollten, ist dass der Kindersitz auch das Prüfsiegel „for use in aircraft“ vom TÜF Rheinland hat. Denn nur Kindersitze, die dieses Siegel haben, dürfen mit in deutsche Flugzeuge genommen werden. Welche das sind, haben wir hier für euch zusammengestellt: http://www.kidsaway.de/?p=5189
    Überhaupt ist das Thema „Autokindersitz im Urlaub/Ausland“ ein recht komplexes Thema: Andere Länder, andere Vorschriften. In der EU werdet ihr mit einem deutschen Autokindersitz wohl keine Probleme bekommen. Wer aber, so wie wir es demnächst machen werden, mit Kind und Sitz nach Australien fliegen will, der kann den Sitz getrost zuhause lassen: In Australien dürfen deutsche Kindersitze nicht eingesetzt werden und die Australier sind wohl auch ziemlich streng. In den USA gibt es pro Bundesstaat (!) eigene gesetzliche Regelungen, und in vielen Entwicklungsländern oder Schwellenländern (z. B. in Vietnam oder auch in Thailand) werdet ihr unter Umständen Probleme haben, euren mitgebrachten Kindersitz im Taxi o ä. zu befestigen mangels Gurten im Auto. …

    Gast
    PapaOnline
    9 Jahre zuvor
    Antworte  KidsAway

    Danke für die tolle Ergänzung!

    Gast
    Henrik
    9 Jahre zuvor

    Sehr guter Artikel, den ich auch gerne weiterempfehle.
    Allerdings noch ein wichtiger Hinweis. Eine Babyschale ist ja für den Passagier „unproblematisch“; erst ab dem nächsten Sitz sollte man die „Wünsche“ der Kinder respektieren. Das bedeutet, die Kinder immer probesitzen lassen! Denn so kann man auch schnell merken, ob dem Kind z.B. ein Fangkörper vor der Brust (wie beim Kiddy oder Cybex) gefällt oder nicht. Bei uns war es vor kurzem nämlich auch der Fall, dass die nächste Sitzgeneration bevorstand. Aus Kostengründen hatte sich Papa schon für den Kiddy Guardian der Gruppe I, II und III entschieden, aber unserer Maus gefiel das Teil vor der Brust überhaupt nicht, ausserdem ist so dafür zu zierlich. Und man sollte auch immer den entsprechenden Sitz direkt im eigenen Auto ausprobieren! Also lieber in den Fachhandel gehen und sich dort (kompetent) beraten lassen.
    Sollte man sich für einen gebrauchten Sitz entscheiden, sollte man den Sitz genaustens inspizieren, wie schon erwähnt! Auch gerissene Styropor-Puffer sollten ersetzt werden, dafür gibt es Ersatzteile!

    Wir persönlich habe uns gerade für einen Römer King Plus im kuhlen „Cowmooflage“-Design entschieden! 🙂 Unserer Maus gefällt die neue Sitzposition bestens, denn jetzt bekommt sie viel mehr mit von dem was am Fenster vorbei zieht.

    Gast
    PapaOnline
    9 Jahre zuvor
    Antworte  Henrik

    Danke für Deinen Kommentar. Das mit dem Autoeinbau hatte ich schon als „Expertentipp“ berücksichtigt. Ich werde das Probesitzen noch mit einfließen lassen. Das ist eine richtige und wichtige Ergänzung, wie Dein Beispiel deutlich macht.

    Gast
    PapaOnline
    9 Jahre zuvor
    Antworte  Henrik

    Deine Ergänzung ist im Artikel mit aufgenommen. Danke nochmals dafür.

    24
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x