4 kostenlose Spiele für unterwegs, die jeder Autofahrt den Schrecken nehmen

Wenn Du an lange Autofahrten mit den Kindern denkst – freust Du Dich oder graut es Dir davor?

Es könnte so schön sein, wie in diesen Werbefilmen. Vorne im Auto lächeln sich Mama und Papa entspannt an während sie zärtlich seine Hand nimmt, die lässig auf dem Schaltknauf ruht. Hinten schauen die Kinder verträumt in den Sonnenuntergang und freuen sich auf die kommenden Tage.

Nein, lange Autofahrten mit Kindern sind immer stressig und nervig. Sie fragen alle 5 Minuten wann wir denn endlich da sind und noch vor dem Ortsausgangsschild ist ihnen laaannngggwwweeeiiilllliiiggg…

Doch das muss nicht sein. 

Ab nach Italien 

Es war ein schöner Sommerabend im August 2016. Ich wische mir den Schweiß von der Stirn, nach dem ich den Kofferraum zum vierten Mal komplett aus und wieder eingeräumt habe, um die letzten Quadratzentimeter Stauraum im Audi optimal zu nutzen. Jetzt aber schnell, eigentlich wollten wir schon vor einer Stunde auf der Autobahn sein.

Vor uns lagen 13 Stunden Autobahn, an deren Ende ein 2-wöchiger Urlaub am schönen Gardasee wartete. Also alle rein ins Auto und ab dafür.

Bis kurz hinter Dortmund waren wir alle beschäftigt. Wir gingen durch ob alles dabei ist (noch konnten wir umdrehen) und die Kinder waren voll Vorfreude auf Sonne, Pool und Pasta.

Dann wurde ihnen langweilig.

Ziel- und siegessicher griff meine Frau ins Handschuhfach, wo wir zwei iPads voll mit Spielen und Filmen deponiert hatten, und reichte sie nach hinten.

„Hier sind nur noch 10% Batterie drin“ hörte ich es von hinten…

Das hatte ich also vergessen – die iPads aufzuladen.

Das hat jetzt noch gefehlt. Ich musste durch die Nacht hindurch fahren, hatte 1.200 km Strecke vor mir und eine Aussicht auf zwei stündlich unzufriedener werdende Kinder. Was die schönste Zeit im Jahr werden sollte, hatte das Potential als Nervenzerreissprobe zu starten.

Um das zu verhindern mussten wir uns etwas einfallen lassen.

eltern tricks ipad auto

Autofahren war immer schon laaannngggwwweeeiiillliiiggg 

Klar, wenn Du ins Auto einsteigst und losfährst hast Du ein Ziel, Deine Familie sicher und schnell an den Zielort zu bringen. Dabei möchtest Du Dich von nichts ab- oder aufhalten lassen. Alles was, Dir in die Quere kommt nervt. Sei es der Stau oder die nörgelnden Kinder auf der Rückbank

Wie war das damals? 

Es wäre doch toll wenn die Kinder 5 Minuten nach Abfahrt tief und fest einschlafen und erst bei der Ankunft wieder aufwachen. Aber erinnere Dich doch mal wie das bei Dir früher war. Wie fandest Du Eure Urlaubsreisen mit dem Auto?

Dieser Perspektivwechsel kann Dir helfen, Deine Kinder besser zu verstehen. Du hast das schließlich auch alles mal mit erlebt.

Der Weg ist das Ziel. 

Ankommen ist das eine und natürlich freuen sich alle auf den Urlaub und wollen möglichst schnell dorthin. Doch eine Reise besteht nicht nur aus der Zeit am Urlaubsort, sondern auch aus der Reise dorthin. Wann seid Ihr denn sonst schon mal so lange zusammen und habt Zeit für einander?

Urlauber oder Chauffeur? 

Damit auch Du bereits bei der Reise in Urlaubsstimmung kommst, ist es wichtig wie Du Deine Rolle bei der Reise siehst.Du bist kein Taxi- oder Busfahrer sondern Du verbringst mit Deiner Familie gemeinsam Zeit. OK, Ihr sitzt im Auto, doch ist das so viel schlechter? Betrachte die Autofahrt als Chance einfach mal in Ruhe mit der Familie Zeit zu verbringen, tauscht Euch aus, hört gemeinsam Musik oder schimpft über die „Esel“ und „Armleuchter“ im Stau.

Was früher geholfen hat 

Als Du Kind warst, gab es weder iPad noch Smartphones oder anderes, elektronische Spielzeug. Vielleicht hattest Du ein paar Spielsachen oder Karten dabei. Das war es. Wie haben wir es nur geschafft mehrstündige Autofahrten zu überstehen?

4 Spiele für unterwegs

Richtig, wir haben uns einfach Spiele ausgedacht. Gelbe Autos finden oder Autobahnbrücken zählen. Warum also nicht ein paar dieser guten alten Rezepte wieder aufleben lassen?

Zu einer Reise bei den Lorenz gehören diese Spiele zum Standardrepertoire. Das hat sich bereits so eingebürgert, dass es nicht wir sind, die die Spiele vorschlagen sondern die Kinder von ganz alleine drauf kommen wenn ihnen langweilig wird:

  • „Ich sehe was, das Du nicht siehst“
  • „Kennzeichensätze“ – wir sehen ein Kennzeichen und müssen mit den Buchsstaben versuchen ein Wort zu bilden
  • „Autos finden“ – jemand sucht sich eine Automarke aus und wer zuerst ein Fahrzeug der Marke entdeckt, ruft es ins Auto
  • „Fahrer erraten“ – das ist ein Spiel, dass uns irgendwann eingefallen ist. Wir sehen ein Auto von hinten und raten, ob  eine Frau oder ein Mann am Steuer ist (das können die Kids locker eine Stunde lang spielen)

reise mit kindern planen - Spiele für unterwegs einpacken

Familiengerecht Reisen 

Auch mit den richtigen Spielen an Bord ist die Stimmung nicht immer sonnig.

Für eine entspannte Reise ist es wichtig, dass die Kinder bei Laune gehalten werden. Das ist keine leichte Aufgabe, denn eine lange Autofahrt ist nichts was irgendeinem Kind Spaß macht.

Du tust der ganzen Familie und besonders Dir einen Gefallen, wenn Du das bereits bei der Routenplanung berücksichtigst. Du musst die 1.200 km nicht in unter 10 Stunden schaffen. Es ist Urlaub und kein Wettrennen. Gebt Euch Zeit und macht ausreichend Pausen, damit die Kids sich bewegen und abreagieren können.

Spiele für unterwegs und ausreichend pausen einplanen wenn Du mit kindern verreist

Autofahrt ohne Schrecken 

Eine längere Fahrt im Auto war schon immer langweilig und wird auch immer langweilig bleiben. Daran kannst Du nichts ändern und auch Deine Kinder sind das nicht schuld. Wenn dieses Wissen also seit zig Jahren besteht, nimm es einfach als Tatsache hin und plane entsprechend.

Berücksichtige ausreichend Pausen und nimm Rücksicht auf die Bedürfnisse Deiner Kinder. Packt ausreichend Spiele für unterwegs ein oder erweitert Euer Repertoire an Spielen, die Ihr unterwegs spielen könnt:

Linktpp: Im kostenlosen eBook auf www.its.de findest Du 16 weitere Spiele für unterwegs als Download

Ganz wichtig, vergiss nicht, wie es bei Dir früher war. Es ist gar nicht so lange her, dass Du in dieser Situation warst.

Welche Tricks hast Du für lange Autofahrten auf Lager? Teile Sie mit den anderen Vätern als Kommentar hier im Blog. 

0 0 Stimmen
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare
Feedback
Alle Kommentare
0
Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
()
x