Vereinbarkeit von Familie und Beruf hinbekommen

3 Tipps gegen den Trennungsschmerz wenn Papa auf Dienstreise ist

Ich habe kürzlich meine Kinder befragt, ob ich einen guten Job als Vater mache oder nicht. Einer der größten Kritikpunkte war, dass “Papa auf Dienstreise” muss und dann abends nicht zu Hause ist.

Wenn Dienstreisen oder Ausseneinsätze zu Deinem Berufsalltag gehören, kennst Du das bestimmt auch. Dieses schlechte Gewissen, wenn Du den Kindern sagst, dass Du die nächsten Tage nicht nach Hause kommst. Die traurigen Augen, die Dich dann anschauen und die Umarmung, die fest wie ein Schraubstock ist und Dich gar nicht loslassen will.

Das sind die Momente, in denen ich meinen Job nicht mag. Es wird zwar mit zunehmendem Alter und Verständnis der Kinder besser. Leicht ist es aber nie.

In meinem Job war und bin ich immer viel unterwegs. Früher war es sogar noch schlimmer als heute, wo ich hauptsächlich in Deutschland reise. Mein schlimmstes Erlebnis war eine Russland-Reise vor 7 Jahren.

Es war die Zeit als der Vulkan in Island ausgebrochen ist und ich in Russland festsaß, weil kein Flugzeug mehr fliegen konnte.

wenn papa auf Dienstreise muss sind die Kinder traurig

Die Kinder haben jeden Tag gefragt wann ich nach Hause komme. Das schlimme war, dass ich keine Antwort hatte und sie das gar nicht verstehen konnten. Das war einige Tage vor Leopolds Geburtstag und ich habe mir geschworen, nie einen Geburtstag meiner Kinder zu verpassen.

Das war eine schwere Zeit für uns alle.

Als Dienstreisen erprobter Papa will ich heute versuchen Dir ein paar Tipps und Tricks aus meinem Reisealltag zu geben, die Deine nächste Dienstreise erträglich machen. 


Wie bekomme ich Familie & Karriere unter einen Hut?

Lerne wie Du Familie und Job kombinierst, ohne einen der beiden Bereiche zu vernachlässigen. 


Tipps für Dich als Papa auf Dienstreise 

Damit für Deine Kinder und Dich Deine Dienstreise nicht jedes Mal zur Tortour wird gibt es einiges, dass Du tun kannst.

  1. Kontakt halten, während Du weg bist
  2. Gemeinsame Rituale pflegen
  3. Das Wiedersehen feiern

Kontakt halten, während Du weg bist

Was meine Kinder am meisten vermissen ist, dass wir nicht mit einander reden können. Wenn Sie mitbekommen, dass Du da bist auch wenn Du gerade woanders bist, wird die nächste Trennung erträglicher. Die Technik macht es Dir heute so leicht wie nie zuvor.

Telefonieren 

Das gute alte Telefon ist seit Jahrzehnten der wichtigste Draht nach Hause. Das klappt mal mehr und mal weniger gut. Bei uns ist das Tagesform abhängig. Manchmal sind die Kinder regelrechte Quasselstrippen und an anderen Tagen muss ich Ihnen jedes Wort aus der Nase ziehen.

Da kann es schon helfen, wenn eine visuelle Unterstützung dazu kommt.

Videotelefonie

Videotelefonie via Skype war früher unsere Kommunikationsmittel der Wahl. Dank Facetime hat heute fast jeder ein Videotelefon dabei, das auch funktioniert (anders als Skype…).

Was wir oft machen ist, dass ich den Kindern so zeigen kann, in was für einem Hotelzimmer ich gerade bin, wie meine Aussicht ist oder was ich gerade esse. Anders herum zeigen sie mir was sie heute gemalt haben oder präsentieren stolz die Mathenote per Video.

Videotelefonie ist für uns auf jeden Fall ein Segen. Das war aber nicht immer so und an dieser Stelle eine kleine Warnung. Besonders kleinere Kinder verstehen es nicht, dass sie Papa sehen aber er doch nicht da ist. Als unsere Kinder kleiner waren, haben wir häufig auf das Video verzichtet. Sie hatten sich gerade daran gewöhnt, dass ich weg war und sind dann nur daran erinnert worden, wenn sie mich gesehen haben. Meine Frau hatte dann den ganzen Abend den Spaß mit den traurigen Kindern.

Nachrichten 

In so fern ist die Kommunikation von unterwegs mit etwas größeren Kindern deutlich einfacher. Auch lustig ist es, wenn wir uns Nachrichten schreiben. Die Kinder haben noch kein eigenes Handy aber ich schreibe mir häufig mit meinen Kindern über das Handy meiner Frau. Je nach Lust und Laune sind das richtige Textnachrichten oder einfach nur Emojis. Vor einiger Zeit habe ich Ihnen gezeigt, wie sie Sprachnachrichten verschicken können. Du kannst Dir vielleicht vorstellen was auf meinem Handy los wahr…

Über die verschiedenen Medien im Kontakt zu bleiben ist eine gute Möglichkeit für mich trotz Abwesenheit ein wenig am Familienleben teilhaben zu können. Außerdem ist es für die Kinder ein kleiner Trost ab und an mal mit mir zu sprechen und das wichtigste vom Tage abzuladen. Es gibt aber auch Tage, da haben die Kinder keine Lust oder sind gerade mit anderen Dingen beschäftigt. Das ist dann auch OK und kein Grund Frust zu schieben.

Rituale pflegen 

Gegen die Unsicherheit und Trauer, wenn Papa auf Dienstreise kannst Du aber noch mehr tun. Wir haben über die Jahre verschiedene Rituale eingeführt, die sowohl den Kindern als auch mir die Trennung erleichtern sollen

Dem Mond gute Nacht sagen 

Ein Tipp, den ich mir aus einer Fernsehsendung abgeschaut habe (leider vergessen aus welcher) ist, es über einen Fixpunkt am Himmel in Kontakt zu bleiben. Da die schweren Gefühle meist Abends oder in der Nacht kommen, eignet sich der Nachthimmel besonders gut.

Der Mond oder die Sterne eignen sich besonders gut als Fixpunkt. Wir haben eine Zeit lang immer verabredet, dass wir uns Gute-Nacht-Küsse über den Mond zuschicken, da wir beide den gleichen Mond sehen und so mit einander verbunden sind.

Zettel schreiben 

Meine Tochter kam neulich auf eine andere, tolle Idee. Sie hat mir, während ich weg war Zettelchen geschrieben, auf denen Sie mir nette Dinge notiert hat. Ich habe Ihr dann auch Zettel geschrieben und diese in Ihrem Zimmer versteckt. Seitdem finde ich immer mal wieder Zettel in meiner Arbeitstasche oder im Koffer. Im Gegenzug hinterlasse ich Ihr kleine Nachrichten in der Schultasche oder and anderen Stellen, an denen sie sie findet. Das sind für uns beide kleine Stimmungsaufheller an Tagen, an denen wir uns nicht sehen.

wenn papa auf Dienstreise ist schreibt Florentine mir Zettel

Gegenstände tauschen 

Etwas, dass einige Väter auf meiner Facebook Seite als Tipp da gelassen haben war, dass die Kinder ein kürzlich getragenen T-Shirt oder Pullover bekommen. Damit gehen sie ins Bett oder kuscheln tagsüber damit.

Dadurch, dass Dein Geruch in Deiner Kleidung steckt, haben sie zumindest etwas von Dir zum Kuscheln, auch wenn Du weg bist.

Wiedersehen feiern

Die längste Reise hat ein Ende und das schreit nach einer Feier. Jetzt nicht im klassischen Sinn aber wenn Du Deinen Kindern etwas gibst, auf dass sie sich freuen können, dann sehen sie Deiner nächsten Abwesenheit mit weniger Horror entgegen.

Count Down Kalender 

Gerade wenn Du für eine längere Zeit auf Dienstreise unterwegs bist, ist der Countdown Kalender eine gute Idee. Du markierst den Abreise Tag und den Tag Deiner Wiederkehr mit einem Kreis auf dem Kalender. Während Du weg bist, darf Dein Kind jeden Tag einen Tag ankreuzen und sieht genau, wann Du wieder kommst.

Im Kindergarten haben unsere Kinder immer eine Schlange für lange Wartezeiten gebastelt. Jeden Tag wurde dann ein Stück davon abgeschnitten.

Papa vom Flughafen / Bahnhof abholen 

Wenn der Tag des Wiedersehens endlich gekommen ist, können es die Kinder kaum erwarten Dich wieder zu sehen. Es ist eine tolle Sache für sie (und für Dich) wenn sie Dich beispielsweise vom Flughafen abholen kommen können.

Ich weiß noch, als ich damals von meiner Chinareise wieder gekommen bin, was für ein toller Moment es war, als ich Leopold am Bahnsteig habe stehen sehen und wie seine Augen gestrahlt haben, als wir uns endlich wieder in die Arme nehmen konnten.

wenn papa auf Dienstreise ist und bald wiederkommt sind die Kinder glücklich

Kompensationszeit einbauen 

Wenn Du ein paar Tage oder noch länger weg warst, gibt es viel aufzuholen. All die Erlebnisse müssen geteilt werden und es dauert, bis Du wieder auf dem neuesten Stand bist, was bei den Kindern so alles passiert ist.

Nimm Dir daher richtig viel Zeit. Verbringt das ganze Wochenende mit einander und schenke ihnen noch mehr Aufmerksamkeit als Du es ohnehin tun würdest.

Das gibt Ihnen Sicherheit und sie erinnern sich beim nächsten Mal daran, dass auf eine Zeit wenn Papa auf Dienstreise ist, immer eine Zeit folgt in der Papa ganz viel Zeit für sie hat.

Geschäftsreisen, Montagereisen und sonstige Aufenthalte, die Dich von zu Hause feenhaften, gehören zu einigen Berufen dazu. Die größte Herausforderung an Dienstreisen ist es, weiterhin im Familienleben präsent zu sein, auch wenn Du gerade selber ganz woanders bist.

Ich hoffe ich konnte Dir einige Tipps geben, wie Du für Deine Familie da sein kannst auch wenn Du weg bist und somit die Zeit der Trennung für alle Seiten erträglicher zu machen.

Und jetzt? 

Wenn bei Dir demnächst eine Dienstreise anliegt und es Trauer und Tränen geben könnte, nimm doch einen dieser Tipps und probiere es mit Deinen Kindern aus. Es würde mich sehr freuen, wenn es Dir und Deinen Kindern über diese Zeit hilft. Schreib mir gerne einen Kommentar, welchen Trick Du das nächste Mal anwenden möchtest.

Hast Du vielleicht noch weitere Ideen und Tipps? Poste einen Kommentar und schau Dir unsere Diskussion zu dem Thema auf Facebook an.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Feedback
    Alle Kommentare
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x