[35] Qualitätszeit mit Kindern – was das heißt und wie es geht

Qualität ist wichtiger als Quantität.

Ich werfe sofort meine 5 € ins Phrasenschwein. Aber was ist denn Qualitätszeit und wie verbringst Du sie am besten mit Deinen Kindern?

Das beschäftigt mich in dieser Podcast-Folge.

Darum geht es in dieser Folge:

In dieser Folge erfährst Du:

  • Was Qualitätszeit eigentlich ist
  • Welche verschieden Arten von „Qualitätszeit“ es gibt
  • Wie Du für Dich klar wirst, was das beste für Dich und Deine Kinder ist

Links und Infos zu dieser Folge:

Themenübersicht der Folge zum durchklicken

00:02:00 – Verbringst Du genug Zeit mit Deinen Kindern? 

Mit dem Argument: Qualität schlägt Quantität habe ich mich immer beruhigt.

Wenn Du viel zu Hause bist aber Deinen Kindern keine Aufmerksamkeit schenkst, dann haben sie von Deiner Präsenz nichts.

Thomas Bindernagel hat in einem Interview sogar mal gesagt, dass er zu viel zu Hause ist.

00:03:30 – Wie geht „Qualitätszeit“? 

Habe mal meine Kinder gefragt, ob sie das gut finden, was ich mit ihnen mache.


Wie baue ich eine starke Beziehung zu meinem Kind auf?

Lerne die 3 Grundpfeiler einer starken Vater-Kind Beziehung kennen, so dass Du eine dauerhaft starke Beziehung zu Deinem Kind aufbaust.


00:04:20 – Ich finde den Begriff „Qualitätszeit“ nicht gut

Wieder ein Bereich mit Leistungsdruck. Mit dem Schönsten, das Du hast, solltest Du keinen Druck verspüren.

Leistungsdruck führt zu einem schlechten Gewissen. Du solltest Dich aber nicht dazu verpflichtet fühlen, Zeit mit Deinen Kindern zu verbringen, sondern es von Herzen wollen.

Deine Kinder sind sehr sensibel dafür und spüren den Unterschied.

00:06:46 – Wer entscheidet was Qualitätszeit ist? 

Wenn Ihr eine tolle Zeit gemeinsam habt, ist das Eure Definition von Qualitätszeit.

00:07:55 – Qualitätszeit mit den Kindern vs. Qualitätszeit bei den Kindern 

Mit Kinder besondere Aktivitäten unternehmen ist für Zeit mit den Kindern zu verbringen während Du Zeit mit den Kindern verbringst, wenn Ihr alltägliches Dinge unternehmt wie aufräumen, einkaufen oder Auto waschen.

00:09:05 – Vorteil von Zeit mit den Kindern

Bezug zum alltäglichen Leben. Macht den Kindern bewusst und klar, dass Du ein ganz normaler Teil der Familie bist und kein „Event-Papa“.

Alltägliches lässt sich prima dafür verwenden, die Kinder zu erziehen und Ihnen Zusammenhänge zu erklären und einfach nur ein gutes Gespräch mit Deinen Kindern zu verbringen.

00:10:55 – Vorteile von Zeit mit den Kindern 

Bei gemeinsamen Unternehmungen blendet Ihr als Familie das „alltägliche“ aus und habt mehr Fokus auf die gemeinsame Zeit.

Besondere Events haben einen anderen Erinnerungswert für alle Beteiligten.

00:12:00 – Die Mischung macht es 

Dein Papa Leben sollte beide haben. Zeit mit den Kindern und Zeit bei den Kindern. Also gemeinsam alltägliches und besonderes erleben.

Ein Mischungsverhältnis, dass sich für uns gut anfühlt ist 70:30.

00:13:00 Meine Definition von Qualitätszeit 

Für Qualitätszeit gibt es keine Definition, daher erkläre ich Dir, wie ich versuche unsere Qualitätszeit zu leben.

Ich möchte meinen Kindern ein Vorbild sein und das versuche ich in die gemeinsame Zeit mit reinzupacken. Ich möchte, dass sie erleben, dass ich freundlich und offen auf andere Menschen zugehe. Das ich ein optimistischer Mensch bin, der körperlich aktiv ist und hilfsbereit anderen gegenüber ist.

00:15:10 Ablenkung vermeiden wenn ich mit den Kindern zusammen bin 

Wenn ich mit den Kindern zusammen bin, möchte ich mich nicht ablenken lassen sondern Ihnen die ganze Aufmerksamkeit zukommen lassen.

00:15:45 – Rituale schaffen 

Bestimmte Rituale pflegen um Zeitinseln in den Tag einzubauen um am Ende eines Tages eine gute Zeit mit einander verbracht zu haben, auch wenn mal nicht viel Zeit da war.

00:16:30 – Die größte Herausforderung ist es eine eigene Definition von Qualitätszeit zu schaffen 

Um das für Dich selbst klar zu bekommen, ist es wichtig das Du weißt, was Du als Papa erreichen möchtest. Welche Ziele hast Du als Vater?

Wie definierst Du für Dich Qualitätszeit?

Das Wichtigste ist, dass Du für Dich Deine Definition klar bekommst. Poste doch Deine Definition hier als Kommentar oder beteilige Dich an unserer Diskussion auf Facebook.

Und jetzt?

Danke fürs Zuhören. Hast Du Feedback zu meinem Podcast? Dann schreibe mir etwas in dem Kommentarbereich etwas weiter unten.

Wenn Dir diese Folge gefallen hat, sag es doch bitte weiter. Du findest unter dem Artikel zahlreiche Social Media Knöpfe, die es Dir einfach machen diese Folge zu teilen.

Und noch etwas – wenn Dir diese Folge gefallen hat, würdest Du mir einen Gefallen tun und mir eine kurze Bewertung auf iTunes schreiben? Das dauert nur 2 Minuten und hilft mir meinen Podcast bekannter zu machen. Ich lese jede Bewertung und bin Dir super dankbar, wenn Du mich auf diese Weise unterstützt.

Zu guter letzt vergiss nicht den 2-Stunden Papa Podcast auf iTunes zu abonnieren, damit Du alle neuen Folgen automatisch auf Dein Telefon, Tablet oder Podcast-Player Deiner Wahl geschickt bekommst. Kostet ja nix.

Bis zum nächsten Mal.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Feedback
    Alle Kommentare
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x