Wie finde ich die richtige Kita für mein Kind? (KiTA Finder & Co.)

Was ist das erste, dass Du tun musst, wenn Dein Kind geboren ist? Du beantragst einen Kita Platz. In diesem Artikel geht es nicht nur darum, wie Du mit Tools wie dem Kita Finder einen Platz findest, sondern – viel wichtiger – wie Du die richtige Kita findest.

Es ist leider immer noch so, dass es viel zu wenig Plätze für die Kinderbetreuung gibt. Und der Bedarf wächst weiter.

Dieser Mangel bringt noch ganz andere Probleme mit sich.

Sagen wir mal, Du hast das Unmögliche geschafft und einen Kita Platz für Dein Kind ergattert:

  • Nimmst Du ihn einfach so an?
  • Woher weißt Du, dass das die richtige Kita für Dein Kind ist?

Angesichts der Tatsache, dass es dort viel Zeit verbringt, soll es sich wohlfühlen. Du möchtest zudem das Gefühl haben, dass es dort optimal gefördert wird.

die richtige Kita ist eine Kombination aus Förderung und wohlfühlen

Nimmst Du das erstbeste Angebot an, einfach weil Du nicht weißt ob sich noch eine andere Gelegenheit bietet?

Gerade beim ersten Kind bist Du in einer Zwickmühle. Woher weißt Du was eine gute Kita ausmacht. Worauf sollst Du achten?

Als wir für Leopold den Betreuungsplatz ausgesucht haben, hatten wir zum Glück Bekannte mit Kindern in der gleichen Tagesstätte. Wir haben nicht nur erfahren, ob die Einrichtung etwas taugt, sondern auch welche Betreuer gut sind. So konnten wir entscheiden in welche Gruppe Leopold gehen wird.

Linktipp: Was passiert, wenn Eltern krank werden?

Nicht jeder hat diesen Luxus und deshalb ist es gut ein paar grundsätzliche Bewertungsmaßstäbe zu haben, die Dir bei der Auswahl der richtigen Kita helfen können.

mit dem kita finder kannst Du Einrichtungen in Deiner nähe finden

Kita ist nicht gleich Kita

Wenn Du Dich mit dem Thema zu beschäftigen beginnst, hast Du vielleicht die Erwartung, das eine Kita so gut wie die andere ist. Ähnlich wie beim Schulsystem. Realschulen und Gymnasien sind miteinander ja auch vergleichbar.

Der große Unterschied ist, dass es für die Betreuung in Tagesstätten keinen „Lehrplan“ wie an der Schule gibt. Hinzu kommt noch, dass die Zahl der Betreuungsstätten in den letzten Jahren raketenartig in die Höhe geschnellt ist. Seit 2006 hat sich das Angebot der Betreuungsplätze deutlich mehr als verdoppelt.

Wenn etwas schnell gehen muss, bleibt oft die Qualität auf der Strecke. Das ist auch hier passiert. Durch den gesetzlichen Anspruch, mussten neue Plätze geschaffen werden. So wurden Einrichtungen eröffnet, die nicht genug Zeit hatten sich ein richtiges Konzept zu erarbeiten und der Fachpersonalmangel in dem Bereich, macht es auch nicht besser.

Wie groß der Qualitätsunterschied bei Kitas ist, dass hat die „Nationale Untersuchung zu Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit“ – kurz NUBBEK – ermittelt. Wenn Du mehr wissen möchtest, als dass Kita eben nicht gleich Kita ist, dann kannst Du hier mehr über die Ergebnisse der Untersuchung nachlesen.

Wie finde ich überhaupt eine Kita?

Wenn Du noch keine Orientierung hast, wo es überhaupt eine Kita gibt, dann hilft Dir das Internet weiter.

In NRW gibt es den Kita Finder. Der Kita Finder ist eine Plattform, in der Du nach Kitas im Umkreis um Deinen Wohnort suchen kannst. Du bekommst einen Überblick wo sich die Kita befindet, wie die Öffnungszeiten sind und was in der Einrichtung angeboten wird.

die Kita braucht eine gute Ausstattung

Der Kita Finder und ähnliche Konzepte in Deutschland

Eine Plattform wie den Kita Finder in NRW gibt es leider noch nicht in allen Bundesländern. Um Dir einen Einstieg für die Suche zu geben, habe ich hier die besten Web-Adressen für die jeweiligen Bundesländer rausgesucht.
Baden-Württemberg / Kindergärten

Linktipp: Sind wir Eltern oder sind wir ein Team?

Auf was muss ich bei der Wahl der Kita achten?

Du hast eine Kita gefunden und sogar den Jackpot geknackt, wenn noch Plätze frei sind. Aber was jetzt? Woher weißt Du, ob die Kita für Dein Kind passt?

Wenn eine Kita auf den ersten Blick einen guten Eindruck macht ist das gut. Es gibt aber noch einiges mehr, dass es sich lohnt auf Deine Checkliste zu packen.

Hier ein paar Ideen:

der kita finder hilft dir im ländlichen und städtischen räum eine Kita zu finden

Das Drumherum

  • Wo liegt die Kita? Wie weit entfernt von zu Hause? Wie weit entfernt vom Arbeitsplatz? Liegt sie auf Deinem Arbeitsweg?
  • Wie sind die Öffnungszeiten? Passt das mit Deinen Arbeitszeiten?
  • Welche Betreuungszeiten werden angeboten? Könnt Ihr diese flexibel buchen? Passt das auf Eure Anforderungen?
  • Wie viele Erzieherinnen und Erzieher gibt es?
  • Welche Qualifikationen hat das Personal?
  • Wie sind die Räume ausgestattet?
  • Sind die Räumlichkeiten gut in Schuss?
  • Wie steht es um die Ausstattung mit Spielsachen und in welchem Zustand sind diese?
  • Wie sieht es mit der Verpflegung in der Kita aus?
  • Wie kannst Du tagsüber in der Kita jemanden erreichen?
  • Sind die Kosten für Betreuung und Verpflegung angemessen und in Eurem Budget?

Linktipp: Wie Du Dein Kind beim Sprechen lernen unterstützt

Die Pädagogik

  • Kann die Kita ein pädagogisches Konzept vorlegen?
  • Können die Betreuer auf pädagogische Fragen kompetent antworten?
  • Wie funktioniert die Eingewöhnung?
  • Darfst Du Dein Kind begleiten?
  • Haben die Kinder feste Bezugspersonen?
  • Gehen die Betreuer auch individuell auf einzelne Kinder ein (kannst Du bei einem Besuch beobachten)
  • Wie gehen die Betreuer bei Eurem Besuch auf Dein Kind zu?
  • Wie ist die Stimmung in der Kita?
  • Beobachte andere Kinder in der Kita. Gehen sie selbstbewusst auf Dich zu? Beschäftigen sie sich konzentriert?

Bildungsschwerpunkte

Natürlich möchtest Du, dass Dein Kind während der Zeit in der Kita etwas lernt. hier lohnt es sich die verschiedenen Bildungsthemen anzusprechen. Ein paar Ideen:

  • Gibt es irgendwelche inhaltlichen Schwerpunkte?
  • Wie sieht es mit Bewegung und Sport aus?
  • Was macht man in Richtung Sinneserfahrung?
  • Gibt es Bildungsangebote zu digitalen Medien?
  • Lernen Kinder zu bauen und werken?
  • Wir schon mathematisch mit Zahlen, Mengen, Größenverhältnissen und Mustern gearbeitet?
  • Was macht man in Richtung Forschen und Experimentieren?
  • Wird die Kreativität und Fantasie gefördert?
  • Was tut man für die Wertevermittlung und welche Werte werden vermittelt?

Linktipp: 6 Dinge, die Du heute tun kannst um ein guter Vater zu sein

wer die beste Kita für sein kind findet, gewinnt

Und jetzt?

Eine Kita zu finden ist heute leider immer noch nicht einfach. Dennoch solltest Du nicht gleich das erstbeste Angebot annehmen. Es gibt große qualitative Unterschiede.

Wenn Dein Kind in die Kita geht, ist es noch sehr jung. Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder sich wohl und behütet fühlen aber auch passend gefördert werden. Machen wir hier Fehler oder passt die Betreuung nicht, kann das negative Auswirkungen auf den gesamten weiteren Bildungsverlauf haben.

Nimm Dir also die Zeit und Recherchiere gründlich. Schau Dir verschiedene Einrichtungen ein und sag nicht gleich bei der ersten zu. Leichter gesagt, als getan – ich weiß. Aber für Dein Kind lohnt es sich.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Feedback
    Alle Kommentare
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x