Beziehung frisch halten – 3 simple Tipps [für Eltern]

Wie klappt es eine Beziehung frisch zu halten? In diesem Artikel erfährst Du, wie Du die „Beziehungspflege“ in Deinen Alltag integrierst.

Eine Beziehung ist Arbeit, in die man regelmäßig Zeit investieren muss damit sie funktioniert. Mit Kindern, wird diese „Arbeit“ nicht leichter. Du hast viel weniger dieser Zeit, die Du in die Partnerschaft investieren kannst.

Warum es so schwer ist eine Beziehung frisch zu halten

Die komplette Tagesplanung dreht sich um die Kinder. Morgens werden sie fertig gemacht für Spielgruppe, Kindergarten und was sonst noch so auf dem Plan steht.

Nach dem Mittagessen vielleicht ein bisschen spielen, eine(n) Freund(in) besuchen oder andere Aktivitäten der Kinder.

Abends dann noch das gemeinsame Abendessen, etwas Zeit mit Papa verbringen und dann ins Bett. Im straffen Familienzeitplan bleibt meist wenig bis gar keine Zeit, um sich über die Beziehung Gedanken machen könnte. Von der Möglichkeit sich aktiv Zeit dafür nehmen zu können mal ganz abgesehen.

Sind die Kinder im Bett, stehen noch Erledigungen im Haushalt an. Danach bist Du oft müde und willst nur noch kurz vor den Fernseher oder direkt ins Bett – und zwar um zu schlafen.

So oder ähnlich sieht es bei vielen Familien aus. Die Beziehung der Eltern kommt, gerade bei „frischen“ Eltern, häufig zu kurz. Auf Dauer kann das zur Belastung werden und nicht selten scheitern Beziehungen und Ehen daran.

3 Ideen, die Eure Beziehung frisch halten

Damit Du schon frühzeitig gegensteuern kannst, habe drei Ideen für die Beziehungspflege aufgeschrieben damit Eure Partnerschaft nicht zu kurz kommt.


Wie schaffen wir es Kinder und unsere Beziehung zu kombinieren?

Lerne wie Du Eure Beziehung frisch hältst so dass ich weiterhin auch ein Paar und nicht nur Eltern seid.


Zeit für die Partnerschaft einplanen

Eine Familie mit Kindern zu haben ist, neben allem anderen, auch eine große Organisationsaufgabe.

Genau wie Du die Fußballtrainings Deines Sohnes zeitlich einplanen musst, solltest Du auch für Eure Beziehung Zeit einplanen. Schaufelt Euch Zeit für die Beziehung in Eurem Terminkalender frei und haltet Euch an diese „Termine„.

Das muss nichts großes sein. Setzt Euch bei einem Glas Wein hin und redet. Trefft Euch in der Stadt auf einen Kaffee, wenn Deine Frau die Kinder gerade zum turnen abgesetzt hat. Legt einen Abend fest, an dem Ihr Euch was kocht und ein romantisches Abendessen zu Hause zelebriert.

Linktipp: Ein guter Onkel zu werden heißt, seine Aufgabe genau zu kennen

Babysitter nutzen

Um Euch aus dem Alltagstrubel zu befreien und Eure Beziehung zu pflegen sind Babysitter eine super Sache.

Es gibt viele Teenager, die sich gerne mit Kindern beschäftigen und ihr Taschengeld mit ein paar Euros aufbessern wollen. Viele Kindergärten oder KiTas haben Kontakt zu ausgebildeten Babysittern und können Dir bei der Vermittlung helfen.

Ihr wollt keine „Fremden“ im Haus haben? Sprecht mit Omas und Opas, mit den Onkel und Tanten, ob sie Euch bei der Beschäftigung mit den Kindern ablösen. Die Kinder lieben die Abwechselung sich mal mit anderen beschäftigen zu können. Ihr habt endlich den Freiraum in dem Ihr Euch um Eure Beziehung kümmern könnt.

Lesetipp: Sieben Lösungen für ein ewiges Beziehungsproblem

Integriert Eure Partnerschaft in den Alltag

Die wichtigste Aufgabe eines Vaters ist es, die Mutter der Kinder zu lieben.

Henry Ward Beecher

Das klingt sehr pathetisch, glaube ich aber wirklich.

Kinder sind, in jedem Alter, sehr sensibel für Emotionen und Gefühlssituationen zwischen den Eltern. Wenn sich die Eltern sicht- und spürbar lieben ist das Kind wesentlich entspannter.

Versteckt also Eure Liebe nicht vor den Kindern sondern lebt sie vor ihnen aus. Küsst Euch – ruhig auch mal leidenschaftlich – nehmt Euch in den Arm und kuschelt vor den Kindern.

Es wird Zeiten geben, da werden die Kinder eifersüchtig oder finden es einfach nur peinlich. Doch mit diesem Verhalten bewirkt Ihr gleich drei Dinge.

  1. Zum einen schafft Ihr es Zärtlichkeiten mit dem Partner in Euren Alltag zu integrieren.
  2. Zum anderen zeigt Ihr Euren Kindern, dass Mama und Papa sich lieben und in der Beziehung alles in Ordnung ist. Die Sicherheit und Liebe der Eltern und die Stabilität der Familie ist die wichtigste Stütze im Leben von Kindern. 
  3. Zuguter letzt legt Ihr mit Eurer gelebten Liebe wichtige Grundsteine für die zukünftigen Beziehungen Eurer Kinder. Denn nur wenn sie es als normal empfinden, Gefühle zueinander offen zu zeigen, werden sie später selbst in der Lage sein, eine Beziehung so zu führen.

Ich denke, mit diesen kleinen Tipps kann man es ganz gut hinbekommen das Familienleben mit dem Liebesleben zu kombinieren, so dass keines der beiden leidet.

Denkt doch mal gemeinsam über Eure Beziehung nach und wie sie sich verändert hat seitdem Ihr Kinder habt.

Vielleicht findest Du einen meiner Tipps ganz gut und versuchst ihn in Euer Leben zu integrieren – das würde mich ein bisschen stolz machen.

Oder habt Ihr für Eure Beziehung andere Tricks und Kniffe herausgefunden sie frisch zu halten? Ich würde mich sehr über Deinen Kommentar freuen.

Kennst Du jemanden, dem dieser Artikel helfen könnte? Dann teile Ihn doch einfach.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    7 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare
    Gast
    Tobias
    10 Jahre zuvor

    Ja, das Glas Rotwein: Immer wieder herrlich, gerade dann wenn die Tochter schläft.

    Gast
    Mattes
    10 Jahre zuvor

    Moin Andreas,

    das ist echt ein heikles Thema. Die Theorie war mir und meiner Frau vorher auch bewußt, aber wie man dann von der Realität teilweise überfahren wird, steht auf einem ganz anderen Blatt. 😉
    Nun ja, wir haben uns aber eigentlich ganz gut an unseren neuen Mitbewohner gewöhnt und wissen jetzt um die kurzen Timeslots, die wir für unsere Beziehung nutzen. Fakt ist aber auf jeden Fall: in den ersten Monaten nach der Geburt, fährt man dermaßen im Autopilotmodus, dass es eigentlich keinen Sinn macht, sich noch ein zusätzliches Thema, wie Beziehung (was ja auch noch beliebig komplex ist) aufzuhalsen. Mein Tipp ist da: einfach Augen zu und durch. Natürlich mit gegenseitiger Rücksicht und Unterstützung. Wenn sich dann alles eingespielt hat, kann man und sollte man sich auch wieder stückchenweise die „Freiheit“ wieder zurückerobern 😉

    Huch, jetzt ist der Beitrag doch länger geworden als ich beabsichtigt habe. 😉

    LG,
    Mattes

    Gast
    10 Jahre zuvor

    Hallo Andreas, toller Beitrag. Ich finde auch, dass man sich mehr Zeit für die Partnerschaft nehmen sollte, gerade im Alltag kommt sie meist zu kurz. Deshalb habe auch ich einen Beitrag zum Valentinstag verfasst, der Tag der Liebe, jedoch sollte nicht nur dieser Tag für den Partner genommen werden.

    http://www.rausgerutscht.de/valentinstag-2011/

    Eine Partnerschaft bedeutet harte Arbeit, deshalb sollte man so oft wie möglich an der Beziehung arbeiten. Dein Beitrag ist natürlich viel besser als meiner, aber im Großen und Ganzen kommt es auf die Umsetzung an. Die Umsetzung die Liebe auch im Alltag nicht zu vergessen.
    Liebe Grüße Jessi

    Tweets that mention Zum Valentinstag - 3 Ideen wie Eure Beziehung nicht zu kurz kommt | Papa Online -- Topsy.com
    11 Jahre zuvor

    […] This post was mentioned on Twitter by Andreas Lorenz, Andreas Lorenz. Andreas Lorenz said: Zum Valentinstag – 3 Ideen wie Eure Beziehung nicht zu kurz kommt http://ow.ly/16x5kh […]

    7
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x