Erstausstattung, Kinderausstattung und alles was Du sonst noch kaufen kannst

Welchen Kinderwagen kaufe ich? [Auswertung der Blogparade]

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Wenn Ihr ein Baby erwartet, dann steht Dir mit Deiner Liebsten ein Shopping-Marathon bevor, wie er exzessiver kaum sein könnte. Wie Du die Erstaustattung für Dein Baby kaufen und dabei sparen kannst hatten wir schon. Heute geht es ans Eingemachte. Unter all den notwendigen Anschaffungen ist der Kinderwagen eine der teureren wenn nicht sogar die teuerste. Ein Kollege erzählte mir kürzlich, dass der Kinderwagen seiner Tochter teurer war als sein erstes Auto (!).

Die Auswahl bei den Kinderwagen ist gigantisch. So gigantisch, dass es im Internet vor Kaufratgebern nur so wimmelt. Kaum hast Du Dir ein einigermaßen deutliches Bild von dem gemacht was Du haben möchtest, kommt die Stiftung Warentest mit einem Testergebnis daher, das alle Wagen schlecht aussehen lässt und Du gar nicht mehr weißt was Du kaufen sollst.

Um Dir zu helfen, den richtigen Kinderwagen für Euch auszuwählen, habe ich mit der Blogparade die Leser von Papa-Online mobilisiert um über die Erfahrungen , die sie mit Ihren Kinderwagen gemacht haben, zu berichten.

Gibt es ein K. O. Kriterium?

Der eingangs erwähnte Testbericht der Stiftung Warentest hat für viel Aufsehen gesorgt. Daher habe ich eine Twitter-Umfrage gestartet und gefragt, ob die „Schadstoffe in den Materialien“ ein K. O.-Kriterium für den Kauf seien oder nicht. Erstaunlicherweise spaltet diese Frage die Nation der Kinderwagenfahrer bzw. der potentiellen Kinderwagenfahrer. Auf die Frage „10 von 14 gestesteten Kinderwagen sind wg. Schadstoffgehalt mangelhaft. Würdet Ihr einen solchen Wagen kaufen?“ antworteten 50% mit „Nein – absolutes K.O.-Kriterium“ und die andere Hälfte mit „Ja, wenn der Wagen ansonsten sicher ist„.

An was orientiert man sich also wenn man einen Kinderwagen kaufen möchte?

Erfahrung & Mundpropaganda

Neben Kaufratgebern und Testergebnissen sind es häufig die Empfehlungen und Praxiserfahrungen anderer Eltern, die den Entscheidungsprozess – gerade bei Kinderwagen – bestimmen. Aus diesem Grund habe ich vor 4 Wochen die Leser von Papa-Online gebeten über Ihre Praxiserfahrungen zu berichten und Empfehlungen auszusprechen. Hier sind die Ergebnisse:

  • Chris hat einen sehr detaillierten Bericht über den Emmaljunga Nitro City verfasst – sein Fazit: ein teurer Kinderwagen mit einigen Schönheitsfehlern, ideal geeignet für die Stadt
  • aus der Schweiz von Patrik kommt der Bericht über den Urban Jungle von Montainbuggy- sein Fazit: ein Allround Wagen für die Stadt und das Gelände
  • über den Mac Laren Buggy hat Patrik ebenfalls etwas geschrieben- sein Fazit: ein perfekter Begleiter auf Reisen
  • über seinen Gesslein schreibt kita.volavi – ein zweckmäßiger Mittelklassewagen der nichts richtig gut kann, für die Großstadt aber seinen Zweck erfüllt
  • zu guterletzt habe ich ein Review zu unserem Bugaboo Cameleon geschrieben – mein Fazit: ein toller, wenn auch nicht günstiger, Kinderwagen mit leichten Schönheitsfehlern

Fazit:

Für die erste Blogparade auf diesem, noch jungen, Blog bin ich mit den Ergebnissen zufrieden. Ich danke allen Teilnehmern, die mit Ihren Beiträgen die Blogparade unterstützt haben.

Welche Erkenntnisse lassen sich aus den eingereichten Berichten ziehen?

  1. Ein Kinderwagen ist nicht günstig: fast alle beschriebenen Kinderwagen und Buggys zählen zur gehobenen Preiskategorie. Der Kinderwagen ist demnach eine größere Investition an der in der Regel nicht gespart wird.
  2. Das Terrain ist wichtig: die meisten Kinderwagen sind eher für gepflasterte, ebene Wege ausgelegt. Du solltest Dir daher von vorneherein klar machen welche Anforderungen Deine Wegstrecken (Feldwege, öffentliche Verkehrsmittel, etc.) an den Kinderwagen stellen um die richtge Wahl zu treffen.
  3. Die Bedienung erfordert Übung: die meisten Kinderwagen verfügen heute über ausgeklügelte Techniken wie man sie möglichst klein verstauen kann. Hinter diese Technik zu kommen erfordert etwas Zeit und Übung, läuft dann aber reibungslos.

Die letzte und, wie ich finde, wichtigste Erkenntnis aus der Blogparade ist: der perfekten Kinderwagen ist noch nicht gebaut. Jeder Wagen hat seine kleinen Schönheitsfehler. Ich denke, und die erwähnten Erfahrungsberichte bestätigen dies, an jedem Wagen gibt es Pluspunkte und Minuspunkte.

Wichtig ist, dass Du bei der Wahl Deines Kinderwagens genau weißt was der Wagen können muss um entscheiden zu können wie Du die Stärken des Wagens gewichtest und ggf. existierende Schwächen in Kauf nehmen kannst.

Das klingt sehr wissenschaftlich – ist es in gewisser Weise auch. Den richtigen Kinderwagen auszuwählen kann eine aufwendige Sache sein. Bei den Preisen lohnt es sich jedoch Fehlkäufe zu vermeiden.

Ich hoffe unsere Beiträge helfen Dir ein wenig Licht ins „Kinderwagen-Dunkel“ zu bringen. Ich freue mich über Deine Kommentare und Du kannst natürlich noch weitere Erfahrungen zu Kinderwagen als Kommentar posten.

 

[mc4wp_form id=“5546″]

 

 


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    18 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare
    Gast
    Paddi
    3 Jahre zuvor

    Paddi hier 🙂

    eine Frage, ist die Auswertung noch mit den aktuellen Modellen vereinbar? Den ich suche für unseren Kleinen einen Kinderwagen und bin mir ziemlich unsicher. Daher bin ich auf euren Artikel gestoßen.
    Ich suche einen Buggy bis 20 Kg. So wie hier:
    Könnt ihr etwas empfehlen? Danke!

    Beste Grüße,
    Paddi

    Gast
    Bernd
    5 Jahre zuvor

    Sehr toller Artikel.
    Am besten hat mir der Teil gefallen, dass es den perfekten Kinderwagen noch nicht gibt.

    Ich persönlich finde die Kaufkriterien sehr wichtig beim Kauf von einem Kinderwagen.
    Man muss genau wissen auf was machen achten muss. Was möchte ich? Wo gehe ich spazieren?
    Als erstes sollte man sich kritisch selbst mit seinen eigenen Gewohnheiten beschäftigen und im Anschluss erst ein Produkt raussuchen.

    Hier habe ich eine Gute Zusammenstellung von Kriterien gefunden auf die man achten sollte.
    Vielleicht hilft das jemandem weiter. http://kombikinderwagenkaufen.de/kaufkriterien

    Gast
    Sabso Schmitz
    6 Jahre zuvor

    Hallo,

    danke für den informativen Artikel.
    Kannst du etwas zu den Testsiegern 2016 sagen ?
    Sind die angaben realistisch bzw. lohnt es sich einen davon zu holen ?
    http://mein-bugaboo.de/kinderwagen-ratgeber/kinderwagen-test-2016/

    Grüße
    Sabso

    Gast
    6 Jahre zuvor
    Antworte  Sabso Schmitz

    Danke für Dein Lob zu dem Artikel. Um auf Deine Frage zu antworten: ich kenne die Seite, die die Testsieger veröffentlicht hat nicht. Ich würde zumindest eine zweite Testseite befragen (gibt es bestimmt) denn wenn eine Seite namens mein-bugaboo.de Testergebnisse veröffentlicht und der Bugaboo Sieger ist muss das nicht unbedingt objektiv laufen.

    Wir hatten selbst einen Bugaboo und waren damit hervorragend zufrieden (würde ihn immer wieder kaufen) – von daher bin ich mir sicher, dass Du damit keinen Fehler machst. Ob das jetzt aber der beste der dort angegeben Kinderwagen ist, das kann ich Dir nicht beantworten.

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

    Gast
    6 Jahre zuvor

    Ich bin beim Kinderwagen Kauf etwas anders rangegangen:

    Für die Anfangszeit zwar auch einen etwas hochwertigeren Kombikinderwagen gekauft.
    Diesen jedoch beim Wechsel auf Buggy erst mal verkauft und dabei nahezu keinen Verlust erlitten.

    Danach auf einen sehr günstigen Kinderwagen umgestiegen, welchen wir am Ende auch ohne viel Kummer entsorgen können.

    Beim ersten Modell ist es dann wichtig, etwas aufzupassen, damit kein Schmutz etc. den Wagen beschädigt. Zumindest war es auch nicht besonders schwer, da wir jetzt beim zweiten Modell (wenn das Kind etwas größer ist) deutlich mehr Schmutz und Beschädigungen haben, als davor.

    Und sind wir mal ehrlich: so sehr man auch aufpasst, es passiert halt eine Menge. Deswegen auch unsere Entscheidung, beim Wechsel auf Buggy kommt ein günstiger Kinderwagen ins Haus.

    So spart man Geld, hat das beste zum Anfang und danach etwas Alltag-taugliches für wenig Geld.

    Gast
    6 Jahre zuvor

    Hi ja ein Kinderwagen ist so die Größte Investition beim Baby aber meiner Meinung auch mit am Wichtigsten da der Kinderwagen auch bis 3 Jahre benutzt wird und viel aushalten muss. Deswegen vor dem Kinderwagen kaufen sich gut informieren gibt ja so viele verschiedene Typen von Kinderwagen wir werden uns wohl so 3in1 set kaufen aber welchen genau wissen wir noch nicht.
    Cooler Blog danke für die Infos Schöne Grüße Denis

    Gast
    Flo
    6 Jahre zuvor

    Coole Seite!

    Deine Beiträge haben wirklich Hand und Fuß! Respekt dafür! Selten so gute und ausführliche Testberichte gelesen.

    Ich denke auch, dass der Kinderwagen reine Geschmackssache ist und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt, gekauft werden sollte. Das kann durchaus zum Standard und zu anderen Familien variieren.

    Grüße

    Gast
    Anna-Lisa
    2 Jahre zuvor
    Antworte  Flo

    Hi,
    ich stimme Flo voll und ganz zu, wirklich tolle Berichte. Ich konnte schon einige Informationen für mich daraus ziehen und Erfahrungsberichte sind generell immer schön, um einfach den Praxistest zu sehen. Ich habe sonst so ein paar Seiten, die ich auch empfehlen kann, wenn es um Artikel zu verschiedenen Themen geht. Das ist z.b. https://www.eltern-kind-tipps.de/ oder auch https://trelki.de/artikel.
    Aber diese Seite hier kommt defintiv mit auf die Liste, der informativen Webseiten zu den Themen Eltern und Kind.
    Daumen hoch 🙂

    Gast
    joe
    6 Jahre zuvor

    Hallo an alle

    Tja das mit denn schadstoffen am anfang muss ich zustimmen. Man muss aba nicht alles teuer kaufen. Ich hab mal preise vergliechen und hab mir duch http://www.my-babysale.at einiges gespart.

    Gast
    6 Jahre zuvor

    Einer seits wollen Eltern hochwertige Materialien und anderer seits ein schadstoffarmen Kinderwagen. Das diese genannten Materialien ohne Chemie nicht möglich ist, ist vielen leider nicht bekannt. Und selbst wenn man ein schadstoffarmen Kinderwagen hätte, würde das Kind früher oder später bei anderen Produkten damit in Berührung kommen. Zum Beispiel Kinderbett, Hochstühle, Spielzeug usw.

    Kurz gesagt: Ich hatte da nicht zu sehr drauf weil man es eh nicht vermeiden kann.

    Gast
    6 Jahre zuvor

    Hi,
    ich würde sagen, dass man den Kinderwagenkauf aus eigenen Ansprüchen kaufen sollte.
    Wenn man soweit ist und weiß was man eigentlich möchte und wo hauptsächlich ein Kinderwagen zur verwendung kommt, dann kann man sich die entsprechende Modelle im Netz anschauen und unbedingt die Erfahrungsberichte lesen. Und erst dann kann man eine Kaufentscheidung treffen.

    So sind wir damals vorgegenagen und haben unseren absolutenn Favoriten gefunden. Und wwaren mit dem immer voll und ganz zufrieden.

    Noch eine möglichkeit wäre sich einen Chekliste im Netz zu suchen, wo alle wichtigsten Merkmale eines Kinderwagenkaufs aufgeistet sind.

    Hoffe ich konnte euch mit meinen Tipps helfen…

    Gast
    Nisha
    10 Jahre zuvor

    Hallo liebe (werdende) Mamis,

    ich wollte Euch gerne über meine Erfahrungen mit dem Kauf eines Brevi-OVO Kinderwagens berichten, damit ihr nicht in diese böse Falle tappt wie wir. Wir kauften uns vor knapp einem Jahr den Kinderwagen über babysachen.de mit einem stolzen Preis von 588€, was für uns eine Menge Geld ausmacht.

    Der Wagen hakte beim ersten Zusammenklappen und ließ sich so sehr schwer zusammenlegen für den Transport. Anfangs dachten wir, es läge an uns, weil wir ihn nicht richtig handhaben könnten, jedoch wurde das Problem immer größer. Als dann noch ein Teilchen am Buggy brach, sodass dieser bei etwas Gewichtverlagerung unserer Tochter komplett nach hinten fiel und unser Kind herauszufallen drohte, wendeten wir uns an babysachen.de. Die bearbeiteten unsere Anfrage schnell und zuverlässig jedoch stellte sich der italienische Hersteller quer, wenn es um die faire Garantiehaftung bzw. die zuverlässigen After-Sales-Services ging. Trotz einer stolz angekündigten fünfjährigen Garantie werden von uns 222€ für die Fehlerbehebung beider Teile verlangt und wenn wir diese nicht zahlen, wird uns gedroht, nicht geholfen zu werden. Die Schuld wird uns zugeschoben und darauf beharrt, dass es kein Produktfehler sein kann. Als wir darauf bestanden, gerne einen Gutachter zur Bewertung des Schadens hinzuzuziehen, wurde dies ebenfalls abgelehnt!

    Nun sitzen wir auf einen knapp 600€ teuren Wagen, der kaputt ist und statt kompetente und kulante Garantiehaftung ohne wenn und aber, wie im Fall vom Kauf eines Hauck Kinderwagens oder anderen Marken, die super After-Sales-Services bieten (wie im Falle meiner Schwester und Freundin), werden wir weiter abgezockt.

    Ich rate Euch daher dringendst ab, einen Kinderwagen dieser Marke zu kaufen, denn Probleme kann es immer mal geben, jedoch ist es wichtig, vom Hersteller in solchen Fällen eine super Garantiegewährleistung und damit Rückendeckung im Ernstfall zu bekommen. Gerade bei solch horrenden Preisen!

    Liebe Grüße,
    Nisha

    Gast
    11 Jahre zuvor

    Die Erfahrungsberichte sind super! Ich verlasse mich lieber auf die Erfahrungen anderer als die Werbung der Kinderwagen Hersteller!

    Gast
    Andreas
    11 Jahre zuvor

    Endlich ein Kinderwagenhändler von ZEKIWA und BEBETTO in Dortmund und NRW.

    Papa-Online Blogparade: Kinderwagen
    12 Jahre zuvor

    […] Welchen Kinderwagen kaufe ich? [Auswertung der Blogparade] […]

    Tweets that mention Welchen Kinderwagen kaufe ich? [Auswertung der Blogparade] | Papa Online -- Topsy.com
    12 Jahre zuvor

    […] This post was mentioned on Twitter by Robert Franken, Andreas Lorenz and Andreas Lorenz, Andreas Lorenz. Andreas Lorenz said: Entscheidungshilfe beim Kinderwagenkauf – die Auswertung der Blogparade http://ow.ly/UvuF […]

    18
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx