Erstausstattung, Kinderausstattung und alles was Du sonst noch kaufen kannst

So gut ist die neue Pampers Active Fit mit Dry Max wirklich #werbung

Lesezeit: ca. 5 Minuten

Vor einigen Wochen hatte ich die große Freude, mit einigen anderen Bloggern (u. a. auch Kathrin von Elternplanet.ch, die sich auf diesem Wege lieb gegrüßt fühlen soll) das Pampers Forschungszentrum in Schwalbach zu besuchen. Uns wurde dort eindrucksvoll demonstriert wie Pampers forscht und welchen Weg eine neuen Windel von der Idee bis zur Umsetzung gehen muss.

Anlass für diese Präsentation war die kommende Einführung der neuen Pampers Active Fit mit Dry Max, die in diesem Monat deutschlandweit vollzogen sein soll. Im Zuge dieses Besuches, wurde mir ein Probepaket der neuen Pampers nach Hause geschickt. Wir haben also die neue Windel, in Zusammenarbeit mit unserem Sohn, auf Herz und Niere geprüft. Hält die neue Pampers das, was Pampers verspricht?

Bevor wir in die Testergebnisse einsteigen möchte ich vorwegschicken, dass mein Sohn unglaublich viel trinkt und sich dieser Flüssigkeitsmenge auch entsprechend entledigen muss. In der Folge haben wir einen überdurchschnittlichen Windelverbrauch und wahrscheinlich auch überdurchschnittlich volle Windeln, die oft an den Rand (oder darüber hinaus) ihrer Aufnahmefähigkeit gebracht werden. Daher sind diese Ergebnisse nicht repräsentativ.

Die dünnste Pampers aller Zeiten

Vergleicht man die Pampers Active Fit mit Dry Max mit anderen Windeln fällt auf, dass die Pampers dünner geworden ist. Der erste Vorteil, dieses Formfaktors ist sicherliche der, dass die Verpackungsgrößen kleiner geworden sind. Dadurch wird weniger Verpackungsmaterial benötigt und die CO² Bilanz verbessert sich – gut für die Umwelt also.

Pampers sieht bei der dünnen Pampers die gesteigerte Bewegungsfreiheit der Kinder als Vorteil. Tatsächlich liegt sie recht eng an. Ich kann mich zwar nicht in unseren Sohn hineinversetzen aber bisher haben ihn die Pampers, wenn sie leer waren, nie in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Die neue Pampers ist jetzt zwar noch dünner als andere Windeln, dass er sich jetzt aber deutlich mehr oder besser bewegen kann, konnten wir nicht feststellen.

Im gefüllten Zustand hat man allerdings einen Unterschied feststellen können. Herkömmliche Pampers bekommen eine deutliche Beule unterhalb des Körperschwerpunktes des Kindes, weil sich der vollgesogene Zellstoff zusammenzieht. Dieser Effekt hat meist zur Folge, dass die Pampers weit herunter ragt und dadurch das Kind beim Laufen beeinträchtigt. Bei der Pampers Active Fit mit Dry Max sah dies etwas anders aus. Man konnte schön sehen, dass die Beulenbildung ausblieb und die Pampers stattdessen auf der gesamten Saugfläche dicker wurde. Passiert ist dasselbe wie bei der normalen Pampers, nämlich, dass sich die vollere Windel weiter in Richtung Knie vergrößerte und beim Laufen den „Watschelgang“ verursacht, den bestimmt jeder von seinem eigenen Kind kennt.

Die trockenste Pampers aller Zeiten

Pampers lobt die neue Active Fit mit Dry Max als die trockenste Windel aus. Im Labor konnte ich mich von diesem Eindruck selbst überzeugen. Doch stimmt das auch in der Praxis?

Ich habe beim Windelwechsel bewusst darauf geachtet und auch mal den Vergleichstest gemacht. Ja, die Active Fit schließt die Flüssigkeit, die einmal aufgenommen ist, sehr gut ein und transportiert sie sicher von der Haut weg. Dadurch schafft sie ein trockeneres Hautgefühl.

Ein Manko ist die Aufnahmegeschwindigkeit der Windel bei schon gefülltem Zustand. Wir lassen die Windel immer ein paar Stunden an und in dieser Zeit macht unser Sohn mehrmals Pipi. Wir haben festgestellt, dass die Windel relativ oft „auslief“ und mein Sohn dadurch einen feuchten Body oder gar eine nasse Hose hatte, obwohl noch Platz in der Windel war. Laienhaft vermuten meine Frau und ich, dass der neue Super-Absorber, wenn er bereits Flüssigkeit eingeschlossen hat, neue Flüssigkeit nicht mehr so schnell wegtransportieren und einschließen kann wie im trockenen Zustand. Bei einer großen Flüssigkeitsmenge kann es dann zum Auslaufen kommen obwohl die Windel noch gar nicht „voll“ ist.

Hautverträglichkeit

Die Active Fit mit Dry Max ist seit einiger Zeit schon in den USA erhältlich. Von dort überschatteten Negativmeldungen auch den Produktstart der Pampers hier in Deutschland. Oft wurden Hautreizungen oder gar Ausschlag, den angeblich die neue Windel auslösen würde, beklagt.

Unser Sohn ist ein sehr empfindlicher Hauttyp und wird leider von zahlreichen Allergien geplagt. Wir waren uns daher sicher, sollte in der neuen Windel irgendetwas sein, dass Reizugen oder ähnliches auslöst, würde es bei unserem Sohn wahrscheinlich auftreten. Nachdem wir eine gute Woche die Windel im Einsatz hatten, konnten wir keinerlei Hautreaktion feststellen.

Es muss dazu gesagt werden, dass die Windel aus den USA sich von der, in Deutschland verkauften, unterscheidet. Ich habe bei der Pampers Präsentation gelernt, dass in den USA z. B. nur parfümierte Windeln verkauft werden was in Deutschland unvorstellbar wäre.

Mein Unser Fazit

Die neue Active Fit mit Dry Max ist eine, im trockenen Zustand, sehr schön dünne Windel, die sich fast wie eine Unterhose tragen lässt. Sie punktet im Bereich der verbesserten Trockenheit gegenüber der Vorgänger Active Fit aber auch gegenüber anderer Pampers Windeln. Für Eltern, die ihr Kind bisher mit Active Fit gewickelt haben ist der Wechsel zum Nachfolger durchaus empfehlenswert zumal es keinen Preisunterschied geben soll.

Wir sind vor vielen Monaten von der Active Fit zu Pampers Baby Dry gewechselt und machen damit bessere Erfahrungen, was die Aufnahmefähigkeit anbelangt. Der Test der neuen Active Fit konnte uns nicht überzeugen erneut zu wechseln weil die Pampers einfach zu oft auslief.

[mc4wp_form id=“5546″]

Foto: inottawa

Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    18 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare
    Gast

    Ich muss etwas schmunzeln über die Aussage, dass dünnere Pampers weniger Müll bedeuten. Pampers sind doch böser Müll, die sind in hundert Jahren noch nicht abgebaut. Und sie stinken. Testet doch mal Stoffwindeln.

    Gast
    Jan
    7 Jahre zuvor

    Uiui. Also die Windeln die ich Tag für Tag in die Mülltonne werfe, landen in der Verbrennungsanalage und nicht auf der Deponie. In vielen Köpfen steckt immer noch der Gedanke, dass unser Müll auf Deponien davonrottet. Es gibt in Deutschland keine Mülldeponien mehr. In der Verbrennungsanlage helfen die Pampers den schlecht brennbaren Restmüll besser brennbar zu machen da Kunststoff generell gut brennt. Unser Kunststoff landet aber nur noch in der Gelben Tonne. Was macht man um den schlecht brennbaren Restmüll wieder brennbar zu machen? Man führt ihm wieder Brennbares hinzu, sprich Kunststoffmüll aus dem Dualen System. Ca. 40 % des mühvoll sortierten Plastikmülls läuft schlussendlich doch wieder in die Müllverbrennung, damit das Zeug überhaupt Feuer fängt. Wenn jetzt alle auf Stoffwindeln umsatteln, müssen die das dann mit wieder mit mehr Recycling Kunststoff ausgleichen. Und das Waschen der Windeln benötigt auch jede Menge Energie. Ich habe mich hinreichend informiert. Generell suche ich mir immer den ökologisch sinnvollsten Weg. Die Zeit die ich mit den Einwegwindeln spare, nutze ich lieber um mir Gedanken über sinnvolle Energie und Resourcen Einsparungen zu machen.

    […] Bericht bei PAPA-Online […]

    Gast
    Martin
    11 Jahre zuvor

    Ist ja ein schöner langer Bericht, der sehr positiv ausfällt. Die Einschätzung kann ich aber nicht teilen. Wir haben für unsere Tochter auch das neue Modell gekauft. Heute Morgen musste ich aber feststellen, dass sie nicht hält. Der Kunststoff quillte aus der Pampers heraus, kaum auszudenken, wenn die Kleine das in den Mund genommen hätte. Im Praxistest fällt die Windel durch, da kann sie bei Testläufen noch so viele Freunde gefunden haben.

    Gast
    pamperstester
    11 Jahre zuvor

    ja ich als pamperstester von wien habe die pampers aktiv fit dry max 5 + getestet muss auch sagen die saugleistung ist sehr gut bei 0,86 liter aber leider im hinteren bereich wenn ein baby sich voll macht gross fehlen leider im hinteren bereich die letzten 10 cm vom saugkern hier ist keiner mehr vor handen und darum und nur darum ist sie um 20 prozenz dünner als die vorige pampers aktiy fit 5+ also bei gross rein machen im liegen leider werden sie un dicht rinnt seitlich raus kleines geschäft okey aber grosses geschäft leider nicht gut wenn ich sie benoten würde von 1 bis 5 wobei 1 sehr gut ist muss ich leider eine fast 4 geben wegen den hinteren bereich vorne aber note 1,3 sehr gut ,habe sie getestet und getragen für euch werde auch weiter testen für euch , euer pampertester aus wien

    Gast
    lulu
    12 Jahre zuvor

    Also an sich hält die Windel schon einiges an flüssigkeit, jedoch ist das bei den Baby Dry Windeln auch der Fall. Was mich jedoch stört das im Po-bereich überhaupt kein Material eingearbeitet ist, bei uns läuft die pipi immer durch diesen dünnen Stoff am Po und dadurch ist die komplette Windel dann Feucht.
    Also auch nicht die große Inovation ich bleibe auch bei Baby Dry!

    Gast
    Steffen
    12 Jahre zuvor

    Also wir waren vor ein paar Monaten in der Testgruppe und konnten die neuen Active-Fit so ca. 2 Wochen am Stück testen.
    Gut ist sicher, gegenüber unseren normalen Pampers BabyDry, dass die Windel viel mehr Bewegungsfreiraum bietet. Deshalb greift man ja zur ActiveFit.

    Wir waren nach dem Test enttäuscht von dieser angepriesenen „Super-Technologie“ und dem wissenschaftlichen Innovationssprung. Denn diese Windel STINKT. Im Gegensatz zur BabyDry.
    Wenn mein kleiner in die Windel pinkelt, dann merkt man bei der ActiveFit schon nach sehr kurzer Zeit den Uringeruch. Der geht einem vor allem deshalb auf den Keks, weil er zu einem häufigeren Windelwechsel führt. Die Windel selbst ist trocken, aber der GERUCH geht gar nicht!!
    Wir sind schnell wieder zu unserer gewohnten BabyDry zurück, da hier nicht rausläuft UND nichts riecht.

    Ich kann allen nur empfehlen, von den neuen Windeln die Finger zu lassen…

    Grüße,

    Steffen

    Gast

    Hallo,

    ich bin zwar noch nicht in der Situation Windeln testen zu müssen, aber ich bin erstaunt, dass es in dieser Zeit noch so gewaltige Unterschiede gibt. Schließlich will man ja, dass es seinem Kind gut geht, daher dachte ich immer, dass eigentlich alle fast gleich sind und man nur beim einen etwas mehr zahlt wegen des Namens und bei den anderen weniger. Aber ich sehe… ich liege da grundsätzlich falsch.

    Danke für die Info, werd mir den Blog mal Bookmarken, ich denke, solche infos kann man immer mal gebrauchen.

    Gast
    12 Jahre zuvor

    Hallo Andreas!
    Naja, dann hast Du ja ähnliche Erfahrungen wie wir gemacht-mein Testbericht (kommt nexte Woche) wird sich nicht viel von Deinem unterscheiden. Trotzdem eine Frage-warum lasst Ihr die Windel so lange um? Nachts oder unterwegs? Da mach ich das auch… Allerdings bin ich ehrlich, wenn zu Beginn der Nacht bereits was in der Windel ist, wickel ich noch mal-ich denke dann an Windelklima und Beule an Windel wie so schön von Dir beschrieben. Wie ist es denn nun? Meine Leser schrieben, dass die Baby Dry auch auf die neue Technologie umgestellt wird. Das ist irgendwie an mir vorbeigegangen. LG Kaddi

    Gast
    12 Jahre zuvor
    Antworte  Andreas

    Reifenwechsel… haha-ich fragte ja nur, weil Du schriebst: „Wir lassen die Windel immer ein paar Stunden um…“. Wie gesagt, mein Testbericht kommt auch noch.
    Aber Du weißt doch, dass die Windel nur 500 ml fäßt… duck und wech… LG Kaddi

    Gast
    12 Jahre zuvor
    Antworte  Andreas

    Hm, bin jetzt verwirrt-auch wenn es heißt, dass die Pampers so schön geruchsbindend ist, aber ich finde einfach, es riecht-und wenn Pipi (oder anderes) dann wechseln. Also ich habe tatsächlich immer oft gewickelt. Im Moment werden „wir“ trocken und ich habe nur vergessen? LG Kaddi

    Gast
    Niki
    12 Jahre zuvor

    Danke für den ausführlichen Bericht!
    Ich persönlich bleib aber eher bei der Baby Dry, weil mehr drin sind 🙂

    Gast
    derPapa
    12 Jahre zuvor

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Denke dann werden wir Windeltester nach der Sommerpause bestimmt das ein oder andere mal auch die Dry Max wieder testen dürfen und da bin ich bei meinen Mädels mal gespannt wie sie die vertragen.

    Tweets that mention So gut ist die neue Pampers Active Fit mit Dry Max wirklich | Papa Online -- Topsy.com
    12 Jahre zuvor

    […] This post was mentioned on Twitter by Chris and Kathrin, Andreas Lorenz. Andreas Lorenz said: So gut ist die neue Pampers Active Fit mit Dry Max wirklich http://ht.ly/2kehb […]

    18
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx