Erstausstattung, Kinderausstattung und alles was Du sonst noch kaufen kannst

Was Du beim Kinderzimmer einrichten besser machen kannst

Welche Erinnerung hast Du an Dein Kinderzimmer?

Mein Kinderzimmer war immer zu klein. Ich habe es mir viele Jahre mit meinem kleinen Bruder geteilt. Es war praktisch eingerichtet – das einzig bunte waren die Sticker an meinem Bett.

Bei meinen Kindern habe ich versucht die Einrichtung deutlich ansprechender zu gestalten.

Doch wie soll ein Kinderzimmer bestmöglich eingerichtet werden? Auf welche besonderen Merkmale sollten Eltern bei der Gestaltung eines neuen Kinderzimmers achten? In diesem Artikel werfe ich einen Blick auf einige geeignete Möglichkeiten, damit die Einrichtung eines Kinderzimmers zum Erfolg wird. 

Kinderzimmer in Deutschland – die ideale Größe

Wenn Du ein Kinderzimmer einrichtest, wünschst Du Dir für Dein Kind eine bestimmte Größe des Raums, der individuell und stilvoll gestaltet werden soll. Die Statistik in der folgenden Grafik zeigt, dass sich viele Eltern für ihren Nachwuchs ein Kinderzimmer in der Größe von etwa 16 bis 20 m² wünschen. Ein Zimmer von bis zu 10 m² ist für den Großteil der Eltern eindeutig zu klein. Viele Eltern befürchten, dass das Kind zu wenig Platz zum Spielen hat und sich nicht frei entfalten kann (was bei 10 qm definitiv der Fall ist – Erfahrungssache).

Grafik – Statistische Auswertung zum Thema Kinderzimmergröße und Zitatsammlung
Infografik: Statistische Informationen und Zitate zum Thema Kinderzimmer Quelle: de.statsista.com/statistik/daten/studie/159027/umfrage/wunschgroesse-fuer-das-kinderzimmer www.aphorismen.de

Ein Kinderzimmer einrichten – Tipps und Informationen

Stehst Du vor der Aufgabe ein Zimmer für Dein Kind einzurichten, weißt Du manchmal gar nicht so genau, wo Du anfangen sollst und auf welche Merkmale Du im Speziellen achten werden solltest. Die folgenden Tipps kannst Du verwenden, damit die Einrichtung des Kinderzimmers zum Erfolg wird.

Den Raum bewusst auswählen:

  • wenn Dein Kind schon etwas größer ist, kannst Du mit ihm gemeinsam den Raum für das Kinderzimmer in der Wohnung / im Haus festlegen
  • Das Zimmer sollte über ausreichend Licht verfügen und sich in möglichst ruhiger Lage befinden.
  • Mach die Größe des Zimmers vom Alter des Kindes anhängig
  • Beachte, dass das Kind, wenn es älter wird, mehr Platz zum Spielen und Lernen benötigen wird.

Um dem Raum einen individuellen Charakter zu verleihen, kannst Du stilvolle und moderne Gestaltungsideen nuten. Hier sind ein paar Anreize:

  • Tapeten in den Lieblingsfarben des Kindes
  • fluoreszierende Leuchtsticker wie sie unter anderem bei Wandmotive.de erhältlich sind, werten das Kinderzimmer auf und verwandeln es zur Schlafenszeit in eine andere Welt
  • Stilvolle Accessoires können auch im Kinderzimmer ein Hingucker sein und für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. (bastel diese doch gemeinsam mit Deinem Kind)

Den richtigen Bodenbelag auswählen:

  • Der gewählte Bodenbelag für das Kinderzimmer sollte robust und unempfindlich sein.
  • Der Belag für den Kinderzimmerboden sollte abriebfest sein.
  • Achte darauf, dass sich der Bodenbelag gut anfühlt, denn Kinder spielen sehr häufig einfach auf dem Fußboden.

Das Kinderzimmer stilvoll gestalten – 5 Einrichtungsideen für Eltern

1. Das Kinderzimmer in einem speziellen Thema gestalten

  • Verwendung einer Grundidee zur Gestaltung des Zimmers
  • Bsp.: Thema „Rennsport“ für Jungen oder das Thema „Märchen“ für Mädchen
  • wichtig bei der Auswahl des Themas ist, dass es dem Kind auch noch nach einiger Zeit gefällt

2. flexible Möbelserien verwenden

  • diese speziellen Serienmöbel können flexibel und individuell erweitert und ergänzt werden
  • so können die Möbel im Kinderzimmer mit dem Alter der Kinder wachsen

3. Verwendung eines speziellen Nachtlichts

  • vor allem kleine Kinder können so besser einschlafen
  • Kleinkinder brauchen sich beim Einschlafen ohne die Eltern nicht mehr zu fürchten

4. Thema Sicherheit

  • Sind Fenster und Türen so gesichert, dass sich das Kind nicht daran verletzen kann?
  • Gibt es keine scharfen Kanten im Kinderzimmer?
  • Sind Kabel und Steckdosen vor neugierigen Kinderhänden und -fingern geschützt?

5. Beispiel: ein „Meer aus Kissen“

  • mit verschiedenen kleinen Kissen lässt sich eine Landschaft zum Kuscheln zaubern
  • die Kinder können in diesem „Meer“ toben und sich wohlfühlen
  • diese Kuschelecke dient als Rückzugsort für die Kinder

Statistische Auswertung – Die Lieblingsräume der Deutschen

Die folgende Statistik macht deutlich, dass das Lieblingszimmer der Deutschen in Ihrer Wohnung oder dem eigenen Haus immer noch das Wohnzimmer ist. Etwa 60 % der Befragten machten die Angabe, dass der Raum, in dem sich das Leben am Abend in der Regel vor dem Fernseher abspielt, der beliebteste ist. Im Mittelfeld mit einem Wert von etwa 10% befinden sich das Schlafzimmer und der Arbeitsraum. Immerhin 1,7% der Befragten gaben an, dass Ihnen das Kinderzimmer im eigenen zu Hause am besten gefällt – das geht besser, oder?

Deutschlandweite Umfrage zum Thema Lieblingsraum

“Mein schönes Kinderzimmer“ – Das wünschen sich die Kleinen

Wenn Du gerade Vater geworden bist oder als Eltern allgemein hat man es oft gar nicht so leicht, wenn man vor der Aufgabe steht, ein Kinderzimmer umzugestalten oder neu einzurichten. Du kannst die folgenden Tipps nutzen, um den Raum für Dein Kind stilvoll und mit Liebe zum Detail zu gestalten.

Mit verschiedenen Lichtquellen hast Du die Möglichkeit unterschiedliche Stimmungen im Kinderzimmer zu schaffen. Auf diese Weise schaffst Du z. B. eine gemütliche Atmosphäre oder ein sehr helles Zimmer, das zum Spielen einlädt.

Eine Leseecke sollte hell und freundlich dekoriert sein. Hier wird gelernt oder sich einfach nur beim Schmökern entspannt. Der Bereich wo das Bett des Kindes untergebracht ist, sollte mit gemütlichen Lichtquellen und eher etwas dunkler gestaltet sein. So kann am Abend z. B. beim Einschlafen das Licht angelassen werden, sodass sich Dein Kind nicht fürchten muss.

Wenn es um das farbliche Design des Kinderzimmers geht, solltest Du Dein Kind nach seinen Lieblingsfarben fragen und diese z. B. bei der Gestaltung der Wände oder der Gardinen im Zimmer mit einfließen lassen. Nach Aussagen von Farbpsychologen wirkt die Farbe Grün harmonisierend und fördert die Kreativität. Die Farbe Rosa, die vor allem beiden Mädchen sehr beliebt ist, wirkt beruhigend auf den menschlichen Organismus. Wenn Du diese speziellen Tipps für die Kinderzimmergestaltung berücksichtigst, hast Du glückliche Kinder.

Fazit – Vielfältige Möglichkeiten für ein individuell gestaltetes Kinderzimmer

Zur Kindererziehung gehört die Einrichtung eines eigenen Kinderzimmers im weitesten Sinn dazu. Wenn Du das Kinderzimmer Deines Nachwuchses neu gestalten möchtest, hast zahlreiche interessante Möglichkeiten.

Mit speziellen Wandtattoos, einer Leseecke und gemütlichen Lichtquellen lassen sich ganz besondere Stimmungen und eine kindgerechte Atmosphäre im Kinderzimmer herstellen. Beziehst Du Dein Kind und seine Wünsche bei der Einrichtung des neuen Zimmers ein, erreichst Du, dass sich Dein Nachwuchs in seinem eigenen Raum wohlfühlt.

Ein nach den persönlichen Vorstellungen des Kindes eingerichtetes Kinderzimmer stärkt das Selbstbewusstsein der Kleinen und fördert die Kreativität beim Spielen und Lernen.

Und jetzt?

Würdest Du sagen, dass das Kinderzimmer Deiner Kinder den Ansprüchen an ein schönes, gemütliches Zimmer genügt, in dem sich die Kinder wohlfühlen?

Wenn nicht, überlege was Du besser machen kannst. Es ist keine großes Bauprojekt notwendig. Oft reichen schon kleine Anpassungen. Verstellt ein paar Möbel und nutzt einige Inspirationen zur Gestaltung aus diesem Artikel.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Feedback
    Alle Kommentare
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x