Mit diesen Tipps wirst Du den perfekten Kindernamen finden

Kurz nachdem Du erfährst, dass Du bald Papa wirst steht Ihr vor der nächsten Herausforderung – einen Kindernamen zu finden.

Ihr habt neun Monate Zeit diese Entscheidung zu treffen. Und sie ist wirklich schwierig.

Zu Anfang müsst Ihr nach zwei Namen Ausschau halten, einem Jungennamen und einem Mädchennamen. Der Name des Kindes sollte zu dem Nachnamen passen, kurzer Nachname = längerer Vorname und umgekehrt. Dadurch das die internationalen Kindernamen in Deutschland salonfähig geworden sind ist die, ohnehin schon große Auswahl, noch größer geworden.

Ihr solltet bei der Namenswahl bedenken, welche Aussenwirkung dieser Name haben wird. Studien fanden heraus, dass der Name eine Kindes die Lehrer unterschwellig beeinflusst und somit die schulischen Möglichkeiten vorzeichnet. Es gilt daher Fehler zu vermeiden.

Wie findest Du den richtigen Namen für Dein Kind?

Welche Namen sind zur Zeit angesagt?

Eltern verhalten sich bei der Namensauswahl ähnlich wie Börsenhändler. Sie erkennen Trends und geben Ihren Kindern Namen, die gerade „in Mode“ sind – dies fand kürzlich eine weitere Studie heraus. Du kannst Dich umhören, sehen welche Namen gerade aktuell sind und dann entscheiden, ob etwas für Dich dabei ist. Eine gute Informationsquelle ist die Homepage des örtlichen Krankenhauses. Viele Hospitale haben eine Neugeborenen-Seite auf Ihrer Homepage, damit die glücklichen Eltern aller Welt ihren Sprößling zeigen können. Diese Listen eigenen sich prima zum „brainstormen„.

Kinder nach berühmten Schauspielern benennen

Beliebt ist es, Kinder nach Schauspielern zu nennen. Wenn Du ein Fan eines bestimmten Schauspielers bist oder Dir in einem Kinofilm der Hauptdarsteller gut gefallen hat, kann dies eine Möglichkeit für den Namen Deines Kindes sein. Beachte jedoch, dass sehr ausgefallen Namen als Baby oder Kleinkind süss sein mögen, im Kindergarten oder Schulalter können sie aber ganz schön anstrengend und nervig sein – für alle Beteiligten.

Aufgrund des Namens, der nach dieser Methode vergeben wird, kann man feststellen wann Dein Kind geboren ist. Die meisten „Keanu`s“ sind jetzt ungefähr 10 Jahre alt (Matrix startete 1999 im Kino) und als der „Herr der Ringe“ 2001 im Kino lief kamen danach viele Elijahs, Frodos und andere mystisch anmutende Namen auf.


Wie bereite ich mich auf die Geburt richtig vor?

Lerne wie Du Dich auf die Geburt vorbereitest, so dass Du der stabile Fels in der Brandung sein kannst, den Deine Frau braucht (+ die Geburt genießen kannst).


Kinder nach Zeugungsorten benennen

Eine Vorgehensart die bei unseren „kreativen“ Promis hoch im Kurs steht ist es, die Kinder nach den Zeugungsorten zu benennen. Ich weiß ja nicht wie Du das siehst, aber mir tut der arme San Diego Pooth leid, wenn er von seinen Schulfreunden wegen seines Namens und dem Zusammenhang mit seiner Entstehung gehänselt wird.

Ob dieser Weg für uns „Otto-Normal-Verbraucher“ der richtige ist, wage ich zu bezweifeln. Bei den Promis klingen die Namen wenigstens noch interessant, da sie sich ständig an den tollsten Plätzen der Welt aufhalten und offensichtlich dort ihre Kinder zeugen.

Wenn Du Dir jedoch vorstellst, Dein Kind könnte „Bonn“ oder „Wanne-Eickel“ heißen, dann kommt diese Option meist nicht in Frage.

Kindernamen auswählen wie die Promis

Die Prominenten scheinen mit der Namenswahl Ihrer Kinder nur ein Ziel zu verfolgen: Auffallen und anders sein um jeden Preis. Wenn dies auch Dein Anliegen ist, dann sind die folgenden Beispiele bestimmt eine gute Inspiration für Dich:

  • Obstsorten: der Coldplay-Sänger Chris Martin und seine Frau Gwyneth Partrow nannten Ihre Tochter Apple (zu dt.: Apfel). Die Kleine von Bob Geldorf heißt Peaches (Pfirsich)
  • Tierarten: Deutschlands beliebtester Schauspieler und Frauenschwarm, Til Schweiger nannte seine Tochter Emma Tiger
  • Ego-Trip: einer der egozentrischsten Typen der letzten Jahre, Michael Jackson, nannte seine Kinder einfach so wie sich: Prince Michael I, Prince Michael II und die Tochter Paris Michael
  • Total abgehoben: den ausgefallensten Namen hat sich jedoch U2 Frontsänger Bono einfallen lassen. Sein Sohn heißt Elijah Bob Patricius Guggi Q (man beachte die Inspiration durch Herr der Ringe Hauptdarsteller Elijah Woods – Bonos Sohn ist heute 8 Jahre alt – auch Promis sind nicht vor den Einflüssen Hollywoods sicher)

Unerschöpfliche Quelle: Internet

Wenn bisher für Dich nichts dabei war, dann habe ich eine schlechte Nachricht für Dich. Du wirst noch viel suchen müssen. In Zeiten des unerschöpflichen World Wide Webs, in dem es nichts gibt was es nicht gibt, ist die Suche schneller und angenehmer als das stundenlange wälzen unzähliger Namensbücher. Eine kleine Sammlung guter Quellen habe ich für Dich zusammengestellt:

  • Bei Hipp findest Du eine regelmäßig aktualisierte Liste der Top 30 Kindernamen (besonders geeignet wenn Dich Methode 1 anspricht)
  • Bei Urbia, der meistbesuchtesten Elternseite im Netz, findest Du ein komfortabel zu durchsuchendes Kindernamen-Lexikon
  • Im Beliebte-Vornamen Blog, findest Du viele interessante Namen, nach verschiedensten Kategorien geordnet. Ferner kürt der Blog jede Woche die beliebtesten Vornamen.

Der Name Deines Kindes ist der schönste

Hast Du Dich für einen Namen entschieden und bist von diesem überzeugt, lass Dich nicht von anderen davon abbringen. Es wird immer jemanden geben dem der Name nicht gefällt und Dir davon abrät. Es ist der Name, den Du für Dein Kind ausgewählt hast. Wenn er Dir gefällt, halte daran fest. Der Name Deines Kindes ist der schönste.

Um den Lesern dieses Beitrages eine weitere Inspirationsquelle zu bieten, möchte ich Dich bitten, den Namen Deines Kindes als Kommentar zu posten. Wenn Du magst, füge die Entstehungsgeschichte hinzu, wie seid Ihr auf den Namen gekommen? Ich mache gleich mal den Anfang:

Unser Sohn heißt Leopold und unsere Tochter heißt Florentine. Wir wussten schon lange bevor wir überhaupt an das „Kinder bekommen“ dachten, dass dies die Namen für unsere Kinder werden. Wir waren vor Jahren auf einer Veranstaltung und dort war ein Junge der Leopold hieß. Meine Frau und ich haben uns nur angeschaut und es war klar. Dieser Name hat uns von Anfang an so fasziniert, dass wir diese Entscheidung nie wieder in Frage gestellt haben. Florentine, war lange auf unserer Hitliste ganz oben.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    16 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare
    Gast
    1 Jahr zuvor

    Nachdem meine Frau mir letzte Woche erzählt hat, dass sie schwanger ist, stehen wir nun vor dem Problem der Namensgebung. Wie sollen wir einen Namen finden, der uns beiden gut gefällt? Die Idee, sein Kind nach einem berühmtem Schauspieler zu benennen, klingt für mich sehr gut, aber ich fürchte, dass meine Frau das nicht so sieht. Und sie wird sicher auch das Argument vorbringen, dass ein sehr ausgefallener Name in Kindergarten oder Schule auch anstrengend werden kann für das Kind und auch uns als Eltern. Wir haben also noch eine lange Suche vor uns.

    Gast
    PapaM
    1 Jahr zuvor

    Unser Sohn wird Tristan heißen… hatten wir uns eigentlich beide sofort drauf geeinigt und uns in ihn „verliebt“, als wir ihn in einer Liste entdeckt haben. Man hat dann zwar immer noch weiter gesucht, aber wenn man den Namen dann einmal im Hinterkopf hat, findet man irgendwie automatisch alles andere schlechter und unpassender, also haben wir dann irgendwann beschlossen, der wird es werden 🙂
    Wir fanden die Mischung eigentlich sofort prima – passt klanglich gut zum Nachnamen, ist kein moderner ausgenudelter Trendname, aber dennoch nicht völlig aus der Mode, ist klassisch aber nicht altbacken, und hoffentlich ein Name, über den er sich irgendwann freuen wird.

    Gast
    Jennie Biechele
    2 Jahre zuvor

    Meine Kinder heißen Jan-Patrick und Franziska. Jan-Patrick wird auf eigenen Wunsch nur Jan gerufen, er konnte sich immer schon entscheiden. Der Vater beharrte damals auf einen Bindestrich. Kurz vor der Geburt war er noch ein Jan-Henrik, einfach im Angleich an Norddeutschland, aber ich entschied dann aufgrund der irischen Wurzeln auf Jan-Patrick. Zumal das mit Mittelnamen Sebastian einfach voller klingt. Er hat nur einen einsilbigen Nachnamen, somit konnte man gut experimentieren.
    Meine Tochter heißt Franziska, weil die Urgroßmütter des Vaters und mir, die wir beide sehr geliebt haben (jeder seine eigene), Franziska hießen. Und Franziska ist inzwischen sehr stolz auf ihren Namen. Sie hat noch zwei weitere, weil wir uns nicht einigen konnten: Anja von mir und Maria vom Vater 😉

    Gast
    AnaksVatta
    3 Jahre zuvor

    Unsere Tochter heisst Andrea Kirana. Kirana ist Javanesisch. Hier wird sie Andrea gerufen was einige schon dazu bewogen hat ihren Senf dazuzugeben, der Name sei doch eher meine Generation, also 60 er 70er. Mir gefiel der Name schon immer und von neumodischen Namen halte ich gar nichts. Bisher war er für jeden Menschen auch leicht zu merken. Kiga oder Kinderturnen. Andrea ist für die ältere Lehrer Generation kein Problem während sie bei neumodischen Namen schnell ins Straucheln geraten.
    Vor 20, 30 JHahren sagte ich mal, dass ich einen Sohn Paul nennen würde. Man sagte mir damls dass das doch viel zu altmodisch sei. Heute heisst gefühlt jeder 3. Junge Paul. Siehe, keine Angst vor alten Namen.

    Gast
    Ceri
    5 Jahre zuvor

    Hallo,
    Bei meiner Tochter hatten wir auch schon vor der Schwangerschaft einen Namen.
    Das liegt daran, dass in der Familie seit mindestens 6 Generationen nur Frauen auf die Welt kamen.
    Somit hatten wir uns nur auf weibliche Vornamen zu einigen.
    Wir klärten unter einander ob Freunde oder Familie als Namensgeber zu ehren in frage kämen.
    Außerdem sollte der Name walisisch sein, in Andenken an meine Wurzeln. Und die Bedeutung sollte nicht religiös sein. Außerdem sollte der Name relativ einzigartig sein, und doch leicht auszusprechen.
    So konnte eine top 5 erstellt werden, über die wir uns, in Zusammenhang mit Nachnamen und Mittelnamen (Mittelnamen meiner Mutter), einig werden konnten. Nicht nur der Klang, auch die Bedeutung wurde berücksichtigt.
    Den Namen möchte ich aber nicht preisgeben.
    Ich hoffe nur meine Methoden helfen vielleicht.

    Gast
    Whampa
    5 Jahre zuvor

    Unsere Tochter heißt Timea. Wir haben im Freundeskreis einen Wettbewerb ausgelobt und ein Onkel aus Ungarn schlug diesen vor. Er hat uns gleich gefallen. Und der Onkel hat sich über eine Flasche Wein gefreut. 🙂

    Sehr empfehlen kann ich das Spiel „Wir sind schwanger“ empfehlen. Es ist ein lustiges Spiel rund um die Suche nach dem richtigen Namen. Und neben dem Spiel bekommt man eine wirklich gute Systematik, wie man Namen bewerten kann.

    Papa-Online Monatsrückblick: Oktober
    8 Jahre zuvor

    […] So findest Du den passenden Namen für Dein Kind […]

    Gast
    Anonym
    10 Jahre zuvor

    Das Merkwürdige ist, dass ich immer Namen für das andere Geschlecht einfallen. So war es bei unserer Tochter (ich hatte nur Jungennamen im Kopf) und jetzt wo ich einen brauche fallen mir keine mehr ein 😉

    Gast
    PapaOnline
    10 Jahre zuvor
    Antworte  Anonym

    Bei uns war es so, dass uns beim ersten Kind nur Jungennamen eingefallen sind – beim zweiten nur Mädchennamen. Passenderweise kamen die Kinder dann auch entsprechend: also das erste ein Junge, das zweite ein Mädchen – Glück gehabt :-).

    Gast
    Marty
    5 Jahre zuvor
    Antworte  PapaOnline

    Wir haben uns ein Vornamensbuch gekauft. Erst durfte die holde Weiblichkeit sowohl Jungen- als auch Mädchennamen markieren, welche Ihr gefielen, danach war ich dran. Überschneidungen wurden dann auf einen neuen Zettel notiert. Von den 10 bzw. 11 Namen kürzten wir dann beide unsere eigenen Listen auf 5 Namen. Und ab dem Moment feilschten wir dann um jeden Namen. Und am Ende blieb für unseren Jungen Elias übrig. Ein Mädchen wäre eine Emely geworden. =)

    Das Kind braucht einen Namen. Nur welchen?Papa-Online – Aktuell | Papa-Online - Aktuell
    11 Jahre zuvor

    […] Das Kind braucht einen Namen. Nur welchen? Publiziert am 1. September 2010 von Andreas Lass Dir alle Beiträge von Papa-Online bequem als RSS Feed oder als e-Mail schicken. Schau doch auch mal in meinem Blog vorbei.Powered by WP Greet Box WordPress PluginEinen passenden Namen für Dein Kind zu finden ist nicht so einfach. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen passenden Namen für Dein Kind zu finden. […]

    Fremdsprachige Babyvornamen
    11 Jahre zuvor

    […] Babyvornamen wurden in den letzten Jahren auch in Deutschland immer beliebter, bei der Namensauswahl für ein Baby sollte aber von den Eltern unbedingt darauf geachtet werden, dass diese […]

    16
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x