Leben als Vater

[09] Wie Du mit Technik Dein Familienleben verbessern kannst

Organisation ist das halbe Leben.
In dieser Folge verrate ich Dir die zweit technischen Helferlein, die unser Familienleben so stark – positiv – beeinflusst haben wie kaum ein anderes. Ohne diese beiden Tools, würde unser Alltag förmlich zusammenbrechen*.

Viele Köche verderben den Brei.

Dieses Sprichwort passt auch ganz gut, wenn mehrere Personen über deren Zeiteinteilung verfügen.
Du hattest Deinen Zeitplan einigermaßen im Griff, als Du noch alleiniger Herr über Deine Zeit warst.
Seitdem Du verheiratet bist, spätestens aber seit dem Du eine Familie hast ist das nicht mehr der Fall.

Jetzt verplanen Dich mehrere Personen. Das heißt, Chaos – ohne die richtige Organisation.

Hilfsmittel der Woche

Mit Audible schaffst Du es auch trotz eines vollen Terminplan und wenig Zeit, die Bücher zu lesen, die Dich interessieren. Audible hat die größte Auswahl von Hörbüchern, die Du Dir vorstellen kannst.

Mit Audible kannst Du wirklich *multitasken“ und beispielsweise ein Buch lesen während Du zur Arbeit pendelst oder Sport machst.

Technische Hilfsmittel, die das Familienleben vereinfachen

In der heutigen Podcastfolge geht es um die technischen Helferlein, die Dir zur Verfügung stehen um das Familienleben zu organisieren.

Die zwei meistgenutzten Tools der Familie Lorenz möchte ich Dir heute vorstellen.

1. Der Kalender

Klingt vielleicht nicht so revolutionär, wie die Einleitung vermuten lässt aber warte es noch ein bisschen ab. Es wird noch ganz gut und raffiniert.

Der Clou ist, die gemeinsame Kalendernutzung. Also meine Frau oder ich greifen auf die Kalender des anderen zu und können so unsere Termine viel besser koordinieren.

Wir sind beide auf Apple Geräten unterwegs und nutzen daher die iCloud. Wie wir das technisch genau umgesetzt haben, kannst Du in diesem Artikel nachlesen.

Die gemeinsame Kalendernutzung hat 3 entscheidende Vorteile:
1. Du verpasst keine Termine mehr
2. Du weißt genau wann Deine Frau erreichbar ist und wann sie ggf. beim Arzt ist
3. Du bist immer auf dem Laufenden was bei Deiner Familie so ansteht (Du kannst dadurch abends bessere Fragen stellen)

2. Live-Ticker via Messaging

Wir sind Text-Weltmeister. Meine Frau und ich schreiben uns über alle möglichen Kanäle, Whats App, iMessages oder Threema.

Über diesen Kanal tauschen wir uns tagsüber aus, was gerade bei dem anderen so passiert. Meist schreibt meine Frau mir ganz viel über die Dinge, die sie mit den Kindern veranstaltet, ich bekomme Fotos, kurze Videos oder die Kinder schicken mir eine Emoji-Nachricht.

Zu Zeiten von SMS oder MMS wäre dieses Nachrichtendauerfeuer gar nicht bezahlbar gewesen.

Podcast Updates während Du schläfst

Wenn Du meinen Podcast noch nicht regelmäßig automatisch bekommst, dann wird es jetzt aber höchste Zeit das zu ändern. Automatisch neue Folgen auf Dein Gerät geschickt zu bekommen verhindert, dass Du eine Folge verpasst.

Hierzu hast Du folgende Möglichkeiten:

Apple Nutzer?
Android Nutzer?
Nichts von beidem?

Weitersagen und empfehlen

Das größte Kompliment, dass Du mir machen kannst ist eine Empfehlung an einen Freund, entweder persönlich oder online.

[Tweet „Wie Technik den Familienalltag verbessert. http://papaonlinecom.wpengine.com/podcast/ #2SPP“]

Wenn Du die Zeit findest mir eine ehrliche Bewertung und Rezension auf iTunes zu schreiben, hilfst Du mir meinen Podcast bekannter zu machen.

Vielen Dank dafür und bis zum nächsten Mal.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    3 Kommentare
    Am meisten bewertet
    Neueste Älteste
    Feedback
    Alle Kommentare
    Gast
    Kay
    7 Jahre zuvor

    Hallo,

    habe mal in deinen Podcast hereingehört. Vielversprechend. 🙂

    Ich nutze mit meiner Frau auch sehr viel Technik. Messaging finden wir beide aber nicht so sinnvoll. Es ist nervig, wenn man ständig aufs Handy schaut. Man kann sich nicht richtig auf die Kinder konzentrieren. Aber prinzipiell nutzen wir es natürlich für wichtige Sachen auch.

    Kalender nutzen wir auch. Wir haben einen gemeinsamen Kalender, in dem jeder reinschreiben kann. Zusätzlich hat meine Frau Zugriff auf meine dienstlichen Kalender (read-only).

    Wir nutzen seit ein paar Wochen Wunderlist als Einkaufsliste. Ich mag Wunderlist nicht besonders, aber die anderen Programme, die wir vorher getestet haben (Einkaufsliste/Shopping List, Erinnerungen), hatten Probleme mit der schnellen Synchronisation. Teilweise kam es zu minutenlangen Verzögerungen, was beim Einkaufen mit kleinen Kindern blöde ist. Bei Wunderlist ist mir das noch nicht so aufgefallen.

    Ansonsten setzen wir sehr auf Evernote für alle Arten von Notizen (Gepäcklisten, Wunschzettel, alle Arten von TODO-Listen). Darüber hinaus verwende ich TODO von Appigo für mich selbst und meine Frau verwendet Erinnerungen von Apple.

    Dropbox haben wir auch geteilt, nutzen wir aber selten.

    1Password verwenden wir für alle Accounts. Finde es wichtig, dass wir auf die Accounts zugreifen können, falls mal was passiert.

    Dann gibt es ein gemeinsames Adressbuch, auf das beide schreibend zugreifen können. Meine dienstlichen Kontakte sind in einem anderen Account.

    Viele Grüße
    Kay

    Gast
    7 Jahre zuvor

    Hallo Andreas,

    schön das du wieder podcastest 🙂
    Eine nette Ergänzung, was wir z.B. noch nutzen – neben den von dir genannten Dingen, die es bei uns auch schon gibt 🙂

    ShoppingList
    https://itunes.apple.com/de/app/shoppinglist/id282758413?mt=8

    Es ist eigentlich eine App zum Einkaufen gehen – ob Baummarkt, Lebensmittelmarkt oder Getränkemarkt.
    Die App bietet viele schöne Dinge, wie z.B. Waren so zu gruppieren, wie diese im Laden vorkommen (als nicht mehr von der Kasse zurück müssen usw.).
    Die Familienfreundlichkeit schaffst du über den Dropbox-Sync. Die Einkaufslisten werden über alle Geräte synchronisiert. Du kannst also nicht mehr vergessen was auf die Liste zu schreiben, mach es bequem von der Geschäftsreise und dann Frau sieht es beim nächsten öffnen der App.

    Things – klassischer GTD Client
    https://itunes.apple.com/de/app/things/id284971781?mt=8

    Im Endeffekt eine 2do Liste. Sehr schlicht und einfach gehalten. Für Verschiedene Bereiche, Job, Familie, Hobby, Kinder, Projekte gibt es Aufgaben, die dann auch Personen zugeordnet werden können.
    Via App-Sync bekommt jedes iOS Gerät die entsprechende Liste aktualisiert.
    Wenn deine Frau dir aufträgt am Mittwoch noch x zu erledigen, siehst du es praktisch per App (oder App-Icon).

    Soweit soll es sein.
    Mach weiter so – mir macht es Spaß dir zuzuhören 🙂

    – Timo

    3
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx