Diese Muttertagsgeschenke (Checkliste) bewahrt Dich vor der größten Falle am Muttertag

Aus dem Alter, indem Du Muttertagsgeschenke kaufen musst, bist Du raus, weil Du jetzt selber eine Familie gegründet hast, denkst Du?

Das habe ich auch gedacht.

Warum wir beide damit ganz schön daneben liegen, das soll dieser kleine, feine Artikel klären.

Aber fangen wir ganz vorne an.

Es gibt viele schöne Feiertage, an denen man sich gerne gegenseitig etwas schenkt.

Und es gibt Feiertage, an denen der Mann der Frau etwas schenkt.

Ein besonders gemeiner Feiertag ist der Muttertag, denn streng genommen, hast Du damit nicht viel zu tun.

Wer besorgt die Muttertagsgeschenke für Deine Frau?

Deine Frau ist nicht Deine Mutter, also bist Du fein raus. Das ist auch im ersten Jahr kein Problem. Euer Kind ist noch ganz jung und der erste Muttertag ist ein Tag, an dem ihr Euch beide feiert.


Wie schaffen wir es Kinder und unsere Beziehung zu kombinieren?

Lerne wie Du Eure Beziehung frisch hältst so dass ich weiterhin auch ein Paar und nicht nur Eltern seid.


Doch spätestens im Jahr zwei verändert sich etwas – die Erwartungshaltung Deiner Frau.

Nicht falsch verstehen, es ist nicht so dass Deine Frau erwartet, dass Du ihr etwas zum Muttertag kaufst. Wenn sie aber so gar keine Anerkennung zum Muttertag bekommt, hängt die Stimmung durch.

Du erkennst die erste Falle hier, richtig?

Genau – sie erwartet kein Geschenk von Dir aber sie erwartet irgendetwas. Da Dein Kind noch nicht in der Lage ist, ihr dieses irgendetwas zu beschaffen, rate mal an wem das hängen bleibt?

Bingo.

Wenn Du das nicht frühzeitig begreifst und vorbereitet bist, kannst Du Dich auf einen ziemlich wolkigen und frostigen Muttertagssonntag vorbereiten – egal wie warm der Mai in diesem Jahr wird.

Linktipp: Dank dieser Angewohnheit kannst Du Dir alle anderen Beziehungstipps sparen.

Muttertagsgeschenke-Checkliste Punkt 1:

Wenn Dein Kind zwischen 1 und 3 Jahren alt ist, bist Du dafür verantwortlich, dass Deine Frau eine schöne Aufmerksamkeit zum Muttertag bekommt.

Natürlich kannst Du die Grundsatzdiskussion aufmachen und sagen wie unfair oder kommerziell das alles geworden ist. Hilft aber nicht.

Muttertagsgeschenke-Checkliste Punkt 2:

Ab dem 3. Lebensjahr geht Dein Kind in den Kindergarten. Meist wird dort für den Muttertag irgendetwas schönes gebastelt oder gemalt.

Du kannst Dich ein Stück zurücklehnen und entspannen, weil der kreative Part für das Muttertagsgeschenk erledigt ist.

Ab diesem Alter bist Du allenfalls noch für den Rahmen des Muttertages verantwortlich, denn das Kunstwerk Deines Kindes macht sich auf einem schön gedeckten Frühstückstisch viel besser.

Muttertagsgeschenke-Checkliste Punkt 3:

Ab der Endphase Kindergarten bzw. dem Eintritt in die Grundschule, bist Du dann endgültig raus aus der Muttertagsgeschenke Falle. Deine Kinder basteln etwas Schönes, schreiben ein herzzerreißendes Gedicht und können auch die Präsentation komplett alleine vorbereiten und umsetzen.

Deine Aufgabe bei der Sache? Zuschauen, genießen und stolz sein.

Muttertagsgeschenke-Checkliste Punkt 4:

Einen vierten Punkt möchte ich aber doch noch hinterherschicken.

Denn wenn bei Punkt 3 der Muttertagsgeschenke Checkliste angekommen bist, hast Du ca. 4–5 Muttertagvorbereitungen hinter Dich gebracht.

Mein Tipp für Dich – mach schon möglichst frühzeitig aus dem Muttertag ein gemeinsames Projekt mit den Kindern. Schenken macht Spaß (wenn wir den kreativen Prozess des Geschenk überlegen mal ausklammern) und diese Freude lohnt es sich den Kindern schon früh beizubringen.

Wenn Ihr gemeinsam überlegt und austüftelt, wie ihr der Mama eine Freude machen und sie überraschen könnt, habt Ihr außerdem über ein paar Wochen ein tolles, gemeinsames Geheimnis. Mir hat das immer wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Muttertagsgeschenke selber machen oder kaufen?

Nachdem wir nun das Wer geklärt haben, kümmern wir uns um das Was.

Besonders, weil es ein so emotionaler Feiertag ist, kommt es beim Muttertagsgeschenk viel mehr auf die Geste an, als auf das Geschenk. Es sollte also ein Geschenk sein, dass besonders persönlich ist und etwas mit dem Mamasein zu tun hat.

Die Frage der Fragen kann man so etwas kaufen?

Klar, wenn Du die richtige Idee hast.

Ich würde sagen, dass etwas, das Du mit Deinem Kind selbst gestaltet hast, immer besser ankommt als etwas Gekauftes. Wenn Deine Kreativität aber begrenzt oder die Zeit knapp ist, dann kannst Du natürlich auch etwas kaufen.

Linktipp: 5 Zutaten für ein noch harmonischeres Familienleben.

muttertagsgeschenke basteln

Kauf etwas Originelles

Bevor Du losrennst und beim nächsten Douglas ein Duschgel kaufst, warte noch kurz. Damit Euer (denk daran, es ist ein Gemeinschaftsprojekt mit Deinem Kind) Geschenk die gewünschte Wirkung hat, sollte es etwas mit dem Leben Deiner Frau als Mutter zu tun haben. Ein paar Ideen:

  • Anzahl Rosen, für die Anzahl der Jahre, die Euer Kind alt ist (verschiedenfarbige, wenn Ihr mehrere Kinder habt)
  • ein gedrucktes Fotobuch mit den schönsten Bildern aus Eurer gemeinsamen Zeit mit Kind (vielleicht vorher noch ein paar Schwangerschaftsbilder einfügen)
  • ein Präsentkorb mit den Dingen, die Sie in der Schwangerschaft besonders gerne gegessen hat

Das sind, wie gesagt, nur ein paar Ideen. Du weißt aber jetzt, was ich mit “etwas originelles“ meine.

Muttertagsgeschenke basteln

Etwas, dass Du mit Deinem Kind selbst gemacht habt, kommt besonders gut an, schont Deinen Geldbeutel und beschert Dir eine tolle Zeit gemeinsam mit Deinem Kind.

Wenn Du kein Bastelfreund bist oder sich Deine Kreativität in Grenzen hält, ist das kein Problem. Denn genau wie bei den gekauften Geschenken muss es auch beim selbstgemachte Muttertagsgeschenk nichts Großes sein.

Du kannst zum Beispiel einfach auf einem Blatt Bastelkarton die Fußabdrücke Deines Kindes mit Wasserfarbe aufdrucken (ein Spaß für Dein Kind weil, das anmalen so schön kitzelt). Dazu schreibst Du noch ein paar nette Worte und fertig. Feuchte Augen garantiert.

Oder machst eine kleine Fotokollage Eurer schönsten, gemeinsamen Momente als kleine Familie und drucke diese auf Fotopapier aus. Ein sehr schönes Geschenk, dass sich prima am Kühlschrank oder an der Familienpinnwand macht.

Macht etwas gemeinsam

Um was geht es beim Muttertagsgeschenk?

Es geht darum, dass die Mutter Anerkennung dafür bekommt, was sie als Frau und Mutter so leistet. Es geht aber auch darum, ein paar schöne Momente gemeinsam zu teilen.

Warum nicht einfach schön entspannt Essen gehen? Oder macht einen tollen Ausflug, bei dem Ihr gemeinsam ein paar schöne Stunden verlebt.

Vielleicht hattet Ihr ein bestimmtes Lieblingsrestaurant, zu dem Ihr gegangen seid, bevor Euer Kind geboren ist? Geht dort mit Eurem Kind hin und schwelgt gemeinsam in der Erinnerung und schmiedet Pläne für die Zukunft.

Wir machen das besonders gerne, weil im hektischen Alltag diese Perspektive auf die Dinge häufig verloren geht. Es tut gut einfach mal auf Pause zu drücken und sich bewusst zu werden, wo Du aktuell stehst.

Linktipp: Der Grund, warum Ihr als Familie so wenig Zeit miteinander verbringt

Und jetzt

Der Muttertag ist zwar keine Erfindung der Praline-Industrie, sie hat aber bestimmt nichts dagegen, dass es ihn gibt.

Sich darüber aufzuregen und alles als Kommerz abzukanzeln ist eine Möglichkeit. Ich bevorzuge es aber diesen Tag, als Chance zu sehen.

Für 2–3 Jahre ist der Muttertag Deine Chance, Deiner Frau auf eine ganz besonders charmante Art zu sagen, dass Du es toll findest, wie sie als Mutter ist. Nutzt den Tag, Euch als Familie zu feiern.

Ich hoffe ich konnte Dir ein paar Tipps geben, wie Du der Herausforderung Muttertagsgeschenk begegnen kannst. Wenn Du jetzt Lust hast Dir etwas Kreatives auszudenken, Dir aber gerade gar nichts einfällst, habe ich einen Tipp für Dich.

Nimm Dir ein paar Tage Zeit und lass den Gedanken, an eine schöne Geste für Deine Frau etwas in Dir arbeiten. Dein Unterbewusstsein hat wahre Superkräfte. Denk einfach ab und zu darüber nach, welche gemeinsamen Erlebnisse Ihr hattet und wie sich Euer Leben verändert hat, seitdem Euer Kind auf der Welt ist.

Ich bin mir sicher, dass Dir dann, auf irgendeiner Fahrt im Auto oder in der Dusche, das ideale Muttertagsgeschenk für Deine Frau einfallen wird.

Kennst Du jemanden, der mit den Muttertagsgeschenken immer in die Bredouille kommt? Dann teile diesen Artikel mit ihm.


Folgst Du mir schon per eMail?

Wenn Dich Themen rund um das Vaterleben interessieren, dann folge meinem Newsletter.
Ich durchforste für Dich über 100 Websites & Blogs und schicke Dir 1x im Monat eine E-Mail mit den interessantesten Inhalten. Mehr dazu

    0 0 Stimmen
    Artikel Bewertung
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    0 Kommentare
    Feedback
    Alle Kommentare
    0
    Meinungen? Feedback? Schreib einen Kommentarx
    ()
    x